AMD Navi-Gerüchte: sieben Modelle geplant, RX 3090 XT als Topmodell erst 2020

AMD Radeon VII Navi
(BIld: AMD)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

AMD plant angeblich sieben Modelle der Radeon Navi-Architektur. Das Topmodell heißt dabei RX 3090 XT, basiert auf Navi 20 und kommt erst 2020 auf den Markt.

Radeon Navi: AMD hat weiterhin die Mittelklasse im Visier

AMD startet dieses Jahr nicht nur mit der neuen Ryzen-Generation, sondern auch mit einer neuen Generation an Radeon-Grafikkarten. Das Unternehmen setzt dabei auf die Architektur Navi, die erstmals mit 7nm im großen Stil aufwartet. Dabei hat AMD mit der Architektur wieder einmal primär das Mitelklassesegment im Visier. Bereits seit gut einem Jahr wird darüber diskutiert, dass Navi nur für die Mitteklasse gedacht ist, dort aber deutlich günstiger als Nvidias RTX-Grafikkarten sein soll. Das ist mehr als logisch, da AMD hier den meisten Profit machen kann und auch die größte Käuferschaft ansprechen dürfte. Es ist zwar schade, dass scheinbar auch kommende Radeon-Highend-Grafikkarten nicht an Nvidias Flaggschiffe herankommen, nur an der höchsten Klasse sollte man den Erfolg von AMD deshalb trotzdem nicht messen.

Mittlerweile sind wir uns nur mehr Monate, wenn nicht Wochen von einem Release der neuen Architektur, die weiterhin auf Graphics Core Next setzt, entfernt. Bereits im letzten Dezember veröffentlichte der YouTuber AdoredTV ein Lineup von angeblich geplanten Navi-Grafikkarten. Damals war die Rede von den Modellen RX 3060, RX 3070 und RX 3080. Die RX 3080 sollte dabei für einen Preis von 250 US-Dollar das Leistungsniveau der RTX 2070 aus dem Hause Nvidia erreichen. Der YouTuber hat nun zwei weitere Videos veröffentlicht, in denen er weitere Informationen zu einem mittlerweile geänderten Lineup präsentiert.

XT-Modelle als Zwischenstufe, RX 3090 XT als Topmodell

AdoredTV zufolge sind insgesamt sieben Modelle der Radeon Navi-Generation geplant. Dabei soll es auch Zwischenstufen in Form von XT-Grafikkarten geben, ähnlich den Ti-Grafikkarten von Nvidia. Während beim letzten Leak noch die RX 3080 als Topmodell angegeben wurde, ist jetzt die RX 3090 XT das Topmodell. Die Grafikkarte soll mit 64 Compute Units kommen und leistungstechnisch 10 Prozent oberhalb der Radeon VII liegen. Die RX 3090 ist ein kleinerer Ableger mit 60 Compute Units. Sie soll die Leistung der Radeon VII erreichen. Der Haken an den beiden Grafikkarten ist jedoch der Releasetermin. Es soll sich bereits um Navi 20-Versionen handeln, die jedoch erst im ersten Quartal 2020 auf den Markt kommen.

Bis dahin startet AMD mit den kleineren Mittelklasse-Ablegern, welche mit Navi 10 und Navi 12-GPUs ausgestattet sind. Das größte Modell kommt dabei mit 56 Compute Units und heißt RX 3080 XT. Dieses Modell soll die Leistung der RTX 2070 erreichen. Das darunter positionierte Modell namens RX 3080 soll 10 Prozent oberhalb der RX Vega 64 liegen und 52 Compute Units aufweisen. Der dritte Navi 10-Ableger heißt schließlich RX 3070 XT. Die Grafikkarte soll mit 48 CUs kommen und das Niveau der RX Vega 64 erreichen. Die darunterliegenden RX 3070 und RX 3060-GPUs basieren hingegen auf Navi 12 und kommen mit 40 bzw. 32 CUs. Sie sollen die Leistung der RX Vega 56 bzw der RX 580/590 erreichen.

ModellGPUCompute UnitsVRAMTDPPerformancePreis
RX 3090 XTNavi 2064n/a225WRadeon VII + 10%$ 500 US
RX 3090Navi 2060n/a180W~ Radeon VII$ 430 US
RX 3080 XTNavi 1056n/a190W~ RTX 2070$ 330 US
RX 3080Navi 10528GB GDDR6175WVega 64 + 10%$ 280 US
RX 3070 XTNavi 1048n/a160WVega 64$ 250 US
RX 3070Navi 12408GB GDDR6130WVega 56$ 200 US
RX 3060Navi 12324GB GDDR675WRX 580$ 140 US

Preisgestaltung: hauptsache günstiger als Nvidia

Auch preislich gibt es neue Informationen. Auch hierbei handelt es sich um nicht bestätigte Gerüchte, entsprechend vorsichtig ist damit umzugehen. Während die Preise im ersten Leak von AdoredTV noch sehr unglaubwürdig klangen, ist die Preisgestaltung in dieser Aufstellung deutlich logischer. So soll das Topmodell RX 3090 XT auf einen Preis von gut 500 US-Dollar kommen. Die RX 3090 kostet 430 US-Dollar, die RX 3080 XT 330 US-Dollar, was deutlich günstiger als eine RTX 2070 wäre. Auch die RX 3080 wäre mit 280 US-Dollar Preis weiterhin günstig. Die RX 3070 XT mit einem Preis von 250 US-Dollar wäre wohl der Hauptgegner der RTX 2060, jedoch deutlich günstiger. Gleiches gilt auch für die RX 3070 für 200 US-Dollar. Lediglich die RX 3060 mit einem Preis von 140 US-Dollar wirkt etwas hochgegriffen. Grundlegend würde AMD mit so einer Preispolitik hauptsächlich darauf zielen, bei gleicher Leistung günstiger als Nvidia zu sein.

Effizienzprobleme könnten niedrigeren Takt bedeuten

Auch eine weitere wichtige Information hat AdoredTV in seinem Video preisgegeben. AMD habe derzeit angeblich massive Probleme mit der Effizienz der 7nm-Chips. Das soll sich vor allem auf die Stromaufnahme und damit verbunden die Hitzeentwicklung auswirken. Dementsprechend könnte der Takt niedriger als bei aktuellen Generationen ausfallen. Vor allem die Navi 20-GPU soll davon betroffen sein.

Der Release ist hingegen weiterhin im dritten Quartal geplant. Das hat auch AMD mittlerweile indirekt bestätigt. Zumindest die Mittelklassemodelle mit Navi 10- und 12-Chip sollen zu diesem Zeitpunkt in den Verkaufsregalen landen. Eine Präsentation auf der Computex 2019, einem eigenen Event am 7. Juli oder der E3-Messe ist daher quasi schon fix.

Über Florian Maislinger 1183 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

1 Kommentar

  1. Ich kann mir die Liste mit den Grafikkarten irgendwie nicht als korrekt vorstellen. Die Liste sagt, dass eine RX 3080 ca. Vega 64 + 10% ist und eine RX 3080 XT dann auf RTX 2070 Niveau wäre. Wenn man sich die aktuellen Tests aber mal anschaut, dann ist eine RTX 2070 so zwischen 6-12% schneller als eine Vega 64. Sprich die RX 3080 wäre schon so schnell wie eine RTX 2070 und die XT-Version müsste dann ja noch mal schneller sein. Oder aber sie ist auch nur 3-6% schneller als die normale Version, ähnlich wie bei der RX580/590 in der normalen und der XTX-Variante des Chips.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*