Ryzen 3000, X570 und Radeon Navi launchen angeblich am 7. Juli

AMD Logo AMD Radeon Navi Ryzen
(Bild: AMD)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

AMD aktualisiert dieses Jahr die ganze Produktpalette. Ryzen 3000, der Chipsatz X570 mit PCIe 4.0 und Radeon Navi sollen am 7. Juli auf den Markt kommen.

Alle blicken gespannt auf AMD

2019 wird wohl ein sehr gutes Jahr für AMD. Das Unternehmen hat gleich mehrere Produkte am Start, die erneut wie eine Bombe einschlagen könnten. Im Mittelpunkt steht dabei der Umstieg auf die 7nm-Technologie, welche 12nm und 14nm ablöst. AMD setzt fortan sowohl bei den Prozessoren mit Zen 2 als auch bei den Grafikkarten mit Vega und Navi auf 7nm und lässt bei TSMC fertigen, nicht mehr bei Globalfoundries. Durch den Umstieg auf die geringere Strukturbreite ergeben sich einerseits Möglichkeiten bei der Energieeffizienz, aber auch gleichzeitig eine deutliche Steigerung der Leistung. Zudem fallen die Chips kleiner aus und sind einfacher zu produzieren. Mit dem Umstieg auf 7nm ist AMD auch der Konkurrenz in Form von Intel und Nvidia voraus. Während Intel weiterhin Probleme beim Umstieg auf 10nm hat, setzt Nvidia mit Turing auf 12nm, weshalb die Chips verhältnismäßig groß sind.

AMD ist damit quasi ein Pionier im 7nm-Bereich. Das zeigt sich auch an den Plänen, die das Unternehmen verfolgt. Dieses Jahr kamen die ersten 7nm-GPUs mit Vega 20-Chip auf den Markt. Die Radeon Instinct MI50 und MI60 sind für den Servermarkt gedacht, mit der Radeon VII gibt es aber auch einen Ableger für den Consumerbereich. Die nächsten AMD-GPUs tragen den Codenamen Navi und sollen im dritten Quartal 2019 auf den Markt kommen. Bei den Prozessoren kommen Mitte des Jahres Epyc 2 alias Rome und Ryzen 3000 auf den Markt. Beide setzen auf ein neues Chiplet-Design, welches einen Verwaltungs-Chip in der Mitte mit mehreren 7nm-Chips, die nur die Prozessorkerne enthalten, verbindet. Dadurch sind erneut mehr Kerne möglich, im Falle von Epyc 2 bis zu 64, während Ryzen 3000 mit bis zu 16 Kernen kommen soll. Mit Ryzen 3000 kommt auch der X570-Chipsatz, welcher erstmals PCIe 4.0 in den Endkundenmarkt bringt. Jetzt gibt es erste Informationen zum Launch.

Navi, Ryzen 3000 und X570 am 7. Juli

Wenige konkrete Informationen gab es auf den letzten Veranstaltungen aber zu einem genauen Launch. AMD hielt sich hier wohl absichtlich bedeckt, möglicherweise auch, weil es noch zu Verzögerungen kommen kann. Einem Bericht von RedGamingTech zufolge soll es aber ein großes Datum zum Launch von gleich drei neuen Produktserien von AMD geben. Schon bei der Radeon VII war bewusst der 7. Februar das Launchdatum, um die Sieben im Namen zu unterstreichen. Der 7. Juli 2019 (also der 7.7.2019) enthält sogar zweimal die Sieben, wäre also marketingtechnisch ein Geniestreich. RedGamingTech hat das Datum von nicht näher genannten Quellen erhalten. Demnach starten an dem Datum einerseits die Ryzen 3000-Prozessoren, Codename Matisse, gemeinsam mit dem dazu passenden X570-Chipsatz und neuen Mainboards. Mit ihnen gibt es erstmals PCIe 4.0 für den Consumer-Markt. Ryzen 3000 soll allerdings weiterhin auf dem Sockel AM4 laufen und auch zu den vorangegangenen Chipsätzen und Mainboards kompatibel sein.

Spannender wird es bei der Radeon Navi-Generation. Auch dieses soll am 7. Juli launchen. Bei den Grafikkarten ist sich die Quelle jedoch nicht sicher, da AMD scheinbar durch die stark ausgelasteten 7nm-Produktionskapazitäten bei TSMC unter Druck steht. Deshalb kann es sein, dass die Grafikkarten zwar offiziell am 7. Juli in den Handel kommen, aber nur wenige verfügbar sind, wie es auch bei der Radeon VII der Fall war. Ein früherer Leak sprach davon, dass sich Navi generell bis Oktober 2019 verzögert. Möglicherweise findet am 7. Juli daher auch eine Art Doppelevent statt, bei dem einerseits Ryzen 3000 in den Markt entlassen, andererseits aber auch Radeon Navi erst vorgestellt wird und erst später in den Handel kommt. Eine hohe Verfügbarkeit der Navi-Grafikkarten wäre für AMD sehr wichtig, da die Generation vor allem den Mainstream-Bereich abdecken soll, wo das Unternehmen durch hohe Absätze am meisten Gewinn machen kann. Laut einem früheren Leak sollen Grafikkarten mit den Namen RX 3080, RX 3070 und RX 3060 auf den Markt kommen, die gegen die RTX 2070, RTX 2060 und GTX 1660 Ti antreten sollen.

Vorstellung auf der Computex 2019

Ein Marktlaunch im Juli würde auch einen weiteren wichtigen Termin ermöglichen. Die Anfang Juni stattfindende Computex wird schon länger als Vorstellungstermin für zumindest Ryzen 3000 gehandelt. Durch den Launch am 7. Juli könnte AMD zumindest die neuen Prozessoren, wenn nicht auch Navi, der Presse auf einem Computex-Event vorstellen. Durch den Juli-Termin könnte so ein deutlich größeres Publikum erreicht werden, wie es bei einem eigenen Presseevent der Fall wäre.

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*