Nvidia Super ersetzt aktuelle GPUs, Preise bleiben gleich

Nvidia GeForce RTX 2080 Super Founders Edition Leak
(Bild: Mockup Videocardz)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Die Nvidia Super-GPUs starten in den nächsten Tagen. Ein Leak zeigt, dass die aktuelle Serie dabei nicht ergänzt, sondern ersetzt wird. Die Preise sollen gleich bleiben.

Nvidia Super: doch Ersatz für aktuelle GPUs?

Die Nvidia Super-GPUs werden mit Spannung erwartet. Ab 2. Juli dürfen die ersten Reviews samt Benchmarks zur RTX 2060 Super und RTX 2070 Super veröffentlicht werden. In den Handel gehen sie am 9. Juli. Am 23. Juli schiebt Nvidia dann auch noch eine RTX 2080 Super nach. Alle Grafikkarten erhalten mehr Kerne als ihre Vorgänger, teils auch mehr oder schnelleren Speicher. Damit rüstet sich das Unternehmen gegen den Konkurrenten AMD, der am 7. Juli die Radeon Navi-GPUs RX 5700 XT und RX 5700 releast. Die Grafikkarten fischen genau im Gebiet der RTX 2060 und RTX 2070, sind ein gutes Stück schneller und eine Spur günstiger.

Im Vorfeld war ein großer Teil der Spekulation und Leaks auch auf den Verbleib der aktuellen Generation und die Preise gerichtet. Drei neue Modelle machen auch den eigenen, bereits etablierten Grafikkarten Konkurrenz. Wie Videocardz nun erfahren haben will, ersetzt Nvidia die aktuellen Turing-Grafikkarten mit den Super-Modellen. Alle RTX-Grafikkarten erhalten einen Nachfolger im Super-Gewand, lediglich die RTX 2080 Ti bleibt derzeit unverändert. Einzige Ausnahme ist die RTX 2060, die weiterhin auch als Non-Super-GPU auf dem Markt bleiben soll. Die RTX 2070 und RTX 2080 hingegen werden komplett durch die Super-Modelle ersetzt.

Super-GPUs Preislich deutlich günstiger als erwartet

Auch die finalen Preise hat Videocardz nun herausgefunden. Während frühere Quellen von Preisen auf Niveau der A-Chip-Modelle sprachen, hat Nvidia scheinbar eine andere Strategie. Die günstigste Nvidia Super-GPU ist die RTX 2060 Super, die um 399 US-Dollar starten soll. Die reguläre RTX 2060 bleibt, der UVP-Preis beträgt weiterhin 349 US-Dollar. Die RTX 2070 Super ersetzt die RTX 2070 und startet beim gleichen Preispunkt von 499 US-Dollar. Gleiches gilt für die RTX 2080 Super, die die RTX 2080 endgültig ersetzt und ab 699 US-Dollar zu haben sein wird. Diese Preise gelten jeweils für die Founders Edition und die Custom-Modelle. Wie immer handelt es sich dabei um das untere Preislimit – hochgetaktete Modelle mit guten Custom-Kühlern können auch deutlich mehr kosten.

Eine solche Preisgestaltung könnte auch AMD hart treffen. Der Konkurrent bietet die RX 5700 XT für 449 US-Dollar an, die RX 5700 für 379 US-Dollar. Damit sind die GPUs nur mehr leicht günstiger als die Super-Pendants. Welche der beiden Modelle besser performt, lässt sich ohne unabhängige Benchmarks schwer sagen, da AMD die Radeon Navi-Grafikkarten aber an der normalen RTX 2060 und RTX 2070 gemessen hat, könnte Nvidia mit den Super-GPUS schneller sein. Die Kunden profitieren in jedem Fall – entweder gibt es günstigere oder schnellere Grafikkarten.

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*