GTX 1660 Ti: Benchmarks, Preise und Releasedatum geleakt, schneller als GTX 1070

Nvidia GeForce GTX 1660 Ti
(Bild: Mockup)

This post is also available in: English (Englisch)

Am 22. Februar launcht die GTX 1660 Ti. Jetzt sind 3DMark- und ein Final Fantasy XV-Ergebnis aufgetaucht, die eine Leistung oberhalb der GTX 1070 zeigen.

Die GTX 1660 Ti kommt am 22. Februar

Nvidia bereitet derzeit den Launch einer der wichtigsten Turing-Grafikkarten überhaupt vor. Die GTX 1660 Ti ist das neue Mittelklassemodell unterhalb der RTX 2060. Sie ist außerdem die erste Turing-Grafikkarte, die kein Raytracing beherrscht und daher auch keine Tensor- oder RT-Kerne eingebaut hat. Dafür nutzt Nvidia den TU116-Chip, der Kosten einsparen soll. Mit 1.536 Shadern soll die Grafikkarte in den Markt entlassen werden. Als Launchtermin stand ursprünglich der 15. Februar im Raum, an dem Tag gab es jedoch keinen Launch. Wie zwei Amazon-Listings, eines auf der deutschen und eines auf der britischen Amazon-Seite, jetzt aber zeigen, startet die Grafikkarte wohl am 22. Februar. Die Amazon-Seiten sind derzeit wieder offline, über das Partnernetzwerk sind sie aber weiterhin zu finden. Preislich listete Amazon die Grafikkarten für 268,28 Euro bzw.  289,11 britische Pfund. Auch zwei unserer Quellen haben uns einen Start am 22. Februar bestätigt.

Mehrere Benchmarks geleakt

Auch mehrere Benchmarks sind mittlerweile aufgetaucht. In der Final Fantasy XV-Datenbank findet sich beim WQHD-High Quality-Benchmark mittlerweile ein Eintrag, der der Grafikkarte 5.000 Punkte bescheinigt. Das liegt knapp hinter der Titan X mit 5.025 Punkten und knapp vor der GTX 1070 mit 4.955 Punkten. Die Relation zu den AMD-Grafikkarten ist bei diesem Benchmark jedoch nicht wirklich gegeben, da die Nvidia-GPUs besser darauf optimiert sind. Doch auch weitere aufgetauchte Benchmarks zeigen, wie gut die GTX 1660 Ti performen soll. In der 3DMark-Datenbank finden sich einige neue Time Spy-Einträge mit unbekannter GPU, die auf das Leistungsniveau der GTX 1660 Ti hinkommen. Der Takt variierte dabei von 1.770 bis 1.950 MHz, das beste Ergebnis lag bei 6.274 Punkten. Die Referenzversion der GTX 1070 erreicht nur knapp unter 6.000 Punkte. Auch das zeigt, dass wir uns wohl auf eine Leistung knapp oberhalb der GTX 1070 einstellen können. Gepaart mit Preisen unter 300 Euro könnte die GTX 1660 Ti auf jeden Fall einen Blick wert sein.

f

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger ist Autor und Gründer von PC Builder's Club. Als gelernter IT-Engineer ist er bestens mit Computern und Hardware vertraut und seit Kindesbeinen an ein Technikliebhaber wie er im Buche steht. Er ist hauptsächlich für die News und unsere Social Media-Kanäle verantwortlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*