Radeon VII: ASRock zeigt eigenes Referenzdesign, auch Custom-Designs möglich

ASRock Radeon VII Phantom Gaming
(Bild: ASRock)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Der Boardpartner ASRock ist das erste Unternehmen, das eine Custom-Version der Radeon VII zeigt. Es handelt sich dabei jedoch um das Referenzdesign.

Radeon VII: keine Customs – oder doch?

Auf der CES 2019 war es soweit. AMD hat eine neue Grafikkarte vorgestellt, die Radeon VII. Die Grafikkarte ist die Consumer-Version der Radeon Instinct MI50 und die erste 7nm-Grafikkarte für Endkunden des Unternehmens. Es handelt sich dabei um einen leicht beschnittenen Vega 20-Chip, die 7nm-Version des Vega 10-Chip. Mit 60 Compute Units und daraus resultierend 3.840 Shadern gepaart mit 16 GB HBM2-Speicher und einer Bandrbeite von 1 TB/s soll die Radeon VII auch gegen die RTX 2080 von Nvidia im Gaming-Bereich antreten. Interessant dürfte sie aufgrund des Speichers aber vor allem für Content Creator sein. Mit einem UVP-Preis von 699 US-Dollar ist die Grafikkarte nicht gerade günstig. Und bereits im Vorfeld gab es einige Meldungen und Gerüchte, die AMD-Fans aufhorchen ließen.

Eines der ungünstigsten Gerüchte ist, dass AMD mit der Radeon VII beim Verkauf jeder einzelnen Karte einen Verlust verbuchen muss. Daraus resultierend soll es zum Start unter 5.000 Grafikkarten überhaupt geben, Custom-Modelle seien hingegen überhaupt nicht geplant. Generell haben die Boardpartner keine eigenen Karten in Planung. Dass zu Beginn noch keine Custom-Modelle verfügbar sind, ist eigentlich üblich bei AMD. Die Boardpartner bringen zuerst Referenzversionen mit eigenem Logo und eigener Verpackung heraus, die Custom-Grafikkarten folgen erst später. Genau so wird es scheinbar auch bei der Radeon Vega VII laufen.

ASRock Radeon VII Phantom Gaming enthüllt

Der noch recht neue AMD-Boardpartner ASRock hat sich als erster hervorgetraut. In einem chinesischen Forum ist ein Bild der ASRock Radeon Vega VII Phantom Gaming aufgetaucht. Es handelt sich dabei um das Referenzdesign von AMD. Lediglich auf den Lüftern finden sich Sticker mit dem Phantom Gaming- und dem ASRock-Logo. Die Verpackung ist im gewohnten Phantom Gaming-Design von ASRock gehalten. Entsprechend gibt es wenige Überraschungen. Auch die Boardpartner Asus, Gigabyte, MSI, PowerColor und Sapphire haben gegenüber Hardwareluxx hinter vorgehaltener Hand bestätigt, dass es von ihnen Referenzdesigns der Radeon VII geben wird.

ASRock Radeon VII Phantom Gaming
(Bild: ASRock)

Auch Custom-Designs möglich

Noch eine weitere wichtige Information konnte Hardwareluxx von den Boardpartnern erfahren. So verbietet AMD entgegen der Gerüchte den Boardpartnern nicht, Custom-Modelle der Radeon VII anzubieten. Das Unternehmen überlasse jedem Boardpartner selbst, welche Designs auf den Markt kommen. Den Anfang machen aber definitiv die Referenzversionen. Ob die Boardpartner auch eigene PCBs entwickeln dürfen, ist aber noch unbekannt. Die meisten Boardpartner werden wahrscheinlich abwarten, wie hoch die Nachfrage ist, um anschließend die Entscheidung zu treffen, ob auch Custom-Designs entwickelt werden. Besonders die AMD-exklusiven Hersteller Sapphire, PowerColor und ASRock könnten aber eher zu diesem Schritt tendieren, da sie nur AMD-Grafikkarten anbieten. Asus, Gigabyte und MSI bieten hingegen auch GeForce-Grafikkarten von Nvidia an und sind daher weniger auf die neue Grafikkarte angewiesen.

Die Radeon VII kommt am 7. Februar offiziell in den Handel. Ob zu diesem Zeitpunkt auch bereits die Referenzversionen der Boardpartner verfügbar sind, ist noch unbekannt. AMD verkauft die Grafikkarte aber auch direkt. Auch die Preise für Europa sind noch nicht bekannt, lediglich der US-Preis von 699 US-Dollar.

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*