Radeon Vega VII: angeblich weniger als 5.000 Stück zum Launch verfügbar

AMD Radeon Vega VII
(Bild: Mockup PCBC/AMD)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Die neue Radeon Vega VII kommt am 7. Februar auf den Markt. Angeblich hat AMD aber für den Launch weniger als 5.000 Stück verfügbar.

Radeon Vega VII: Probleme schon vor dem Launch?

Auf der CES 2019 war die Radeon Vega VII der Star der AMD-Keynote. CEO Lisa Su hat die Grafikkarte auf der Messe mit viel Aufwand vorgestellt und präsentiert. Es handelt sich dabei um die 7nm-Version von Vega 10, welche als Vega 20 und mit 60 Compute Units bereits in der Radeon Instinct MI50 zum Einsatz kommt. Sie soll das Leistungsniveau der RTX 2080 erreichen, ist mit 16 Gigabyte HBM2-Speicher und einer 1 TB/s-Speicheranbindung jedoch vor allem für Compute-Anwendungen und Content-Creator interessant. Aber auch für Gamer soll die Radeon Vega VII einen deutlichen Leistungsschub bringen. AMD hat dafür auch bereits 26 Benchmarks veröffentlicht – unabhängige Tests stehen aber natürlich noch aus.

Noch vor dem Launch zeichnen sich jetzt jedoch bereits die ersten Probleme ab. So gibt es Hinweise darauf, dass AMD die Radeon Vega VII zumindest zum Start nur exklusiv über den AMD-Webshop verkauft. Custom-Modelle seien derzeit generell nicht geplant. Ob sich das in Zukunft ändere, ist noch nicht bekannt. Auch bei der FP64-Compute-Leistung sei die Radeon Vega VII im Vergleich zur Radeon Instinct MI50, welche den gleichen Chip verwendet, eingeschränkt. Ein neues Gerücht bekräftigt jetzt erneut, dass die Grafikkarte zum Launch wohl eher schwer zu bekommen sein wird.

Weniger als 5.000 Stück, Verlust statt Gewinn für AMD

Laut Informationen von TweakTown hat AMD mit der Radeon Vega VII ein deutliches Problem. De facto handelt es sich dabei ja um Radeon Instinct MI50-Grafikkarten, die mit Videoausgängen und einem aktiven Kühler versehen worden sind. Entsprechend niedrig sei auch die Gewinnspanne. Dem Bericht nach macht AMD durch den Verkauf für 699 US-Dollar sogar Verlust mit jeder einzelnen Grafikkarte. Deshalb seien derzeit weniger als 5.000 Stück in Produktion, die ab dem 7. Februar direkt über AMD verkauft werden. Ein Produktlaunch mit 5.000 verfügbaren Einheiten ist zwar grundsätzlich nichts ungewöhnliches, in Anbetracht der letzten Leaks ist dieses Gerücht jedoch mehr als plausibel. Das passt auch ins Bild mit nicht geplanten Custom-Modellen der Radeon Vega VII.

Auf Anfrage der Kollegen von Tom’s Hardware dementiert AMD die Gerüchte aber. Man veröffentliche zwar keine Produktionszahlen, zum Start am 7. Februar seien aber definitiv Produkte über AMD.com und die Boardpartner verfügbar. Zudem erwartet AMD, dass das Angebot an Grafikkarten für die Nachfrage von Gamern ausgelegt sei. Wie viele Produkte am Tag des Launchs und danach dann tatsächlich verfügbar sind, wird sich wohl erst am Launchtag zeigen.

Über Florian Maislinger 1182 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*