AMD RX 590 kommt angeblich am 15. November, Benchmark geleakt

AMD Hero
(Bild: Mockup PCBC)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Die kürzlich geleakte RX 590 von AMD kommt angeblich am 15. November auf den Markt. Auch ein weiterer Benchmark der Mittelklasse-GPU ist geleakt.

AMDs Mittelklasserefresh steht in den Startlöchern

Bereits seit einigen Tagen kursieren neue Gerüchte zu einer RX 590 von AMD. Ein erster geleakter Benchmark offenbarte den Namen, während ein zweiter Leak einer Asus ROG Radeon RX 590 Strix das ganze noch einmal untermauerte. AMD bringt mit dem Nachfolger der RX 580 noch einmal einen Refresh der eigenen Polaris-Architektur. Einige Detailänderungen gibt es jedoch. So soll bei Polaris 30 nicht mehr mit der 14nm-Strukturbreite 14LPP+, sondern mit 12nm bzw. 12LP gefertigt werden. Dadurch könnte noch einmal ein leichter Anstieg der Leistung und weniger Stromverbrauch erreicht werden. Das Leitungsplus zeigt jetzt ein weiterer geleakter Benchmark in der Online-Datenbank von Final Fantasy XV. Auch ein Launchdatum für die RX 590 gibt es wohl bereits.

Launch am 15. November, Benchmark geleakt


So wollen die Kollegen von Hardwareluxx aus Branchenkreisen erfahren haben, dass AMD den Launch der RX 590 sogar schon früher geplant habe. Wegen unbekannten Problemen hat das Unternehmen den Start jedoch auf den 15. November verschoben. Ob ab diesem Tag auch bereits erste Modelle erhältlich sein werden, ist noch unbekannt.

Wie viel besser die neue Grafikkarte gegenüber dem Vorgänger RX 580 performt, hat bereits einmal ein Benchmark gezeigt. Ein weiterer aufgetauchter Final Fantasy XV-Benchmark bestätigt dieses Plus nun noch einmal. In den drei Benchmarks liegt die RX 590 zwischen 11 und 17 Prozent vor der RX 580. Wie die Grafikkarte in anderen Anwendungsszenarien performt, ist noch nicht bekannt. Der Final Fantasy XV-Benchmark ist zudem eigentlich auf Nvidia-Grafikkarten ausgelegt, welche hier deutlich besser performen.

Nvidia startet GTX 1060 mit GDDR5X

Obwohl Nvidia mit der neuen Turing-Generation eigentlich bereits stärkere Grafikkarten bietet, fürchtet der Hersteller wohl trotzdem um seine Mittelklasse-Einkünfte. Da die RX 590 wohl auch deutlich besser performt, als die mit der RX 580 vergleichbare GTX 1060, hat Nvidia kurzerhand eine GTX 1060 mit GDDR5X-Speicher eingeplant. Wie viel das Speicherupgrade bringt ist noch unbekannt. Das Vorgehen deutet jedoch an, dass es noch länger dauern dürfte, bis Nvidia eine GTX 2060 oder GTX 2050 (Ti) auf den Markt bringt. Bis dahin könnte auch die Navi-Generation von AMD bereits auf dem Markt sein.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*