AMD Polaris 30: Asus ROG RX 590 Strix geleakt

AMD Radeon RX
(Bild: AMD)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Die RX 590 kommt scheinbar doch für Gamer. Eine geleakte Asus ROG RX 590 Strix bestätigt das nun. Asus verzichtet wohl auch wieder auf die AREZ-Marke.

Polaris 30: schnellere RX 580 in der Vorbereitung

Während Nvidia die Turing-Serie gelauncht hat, hat AMD derzeit im Grafikkarten-Bereich einen Durchhänger. Die eigenen Produkte können derzeit nicht mit Turing mithalten. Das könnte sich erst mit Vega 20 in 7nm ändern. Die Architektur soll 25 Prozent schneller als Turing sein, kommt jedoch wahrscheinlich nur als Radeon Instinct-Version für Server. Im Jahr 2019 soll dann der erste Ableger von Navi als Mainstreamgrafikkarte erscheinen. In der Zwischenzeit hat AMD jedoch nichts, was man der Turing-Generation entgegenstellen könnte.

Auch die kürzlich geleakte RX 590 ist kein wirklicher Konkurrent für Turing. Es handelt sich dabei weiterhin um die Polaris-Architektur, in diesem Fall Polaris 30 als Nachfolger von Polaris 20, jedoch im effizienteren 12nm-Verfahren hergestellt. AMD soll die Grafikkarte jedoch nicht z.B. RX 680, sondern RX 590 nennen. Damit könnte die Nähe zur vorherigen Generation aufgezeigt werden. Die Grafikkarte ist laut dem letzten Benchmark-Leak gut 15 Prozent schneller als die RX 580. Wir gingen davon aus, dass es sich bei Polaris 30 hauptsächlich um eine Mining-Grafikkarte handeln könnte, da auch dieser Markt bedient werden will. Ein Leak zeigt jedoch, dass die Grafikkarte sehr wohl auch als Gaming-Modell herauskommen könnte.

Asus ROG RX 590 Strix geleakt


Die Informationen stammen von der sehr gut vernetzten Seite Videocardz, deren Macher auch viele Insider-Verbindungen zu Herstellern haben. Demnach soll eine Asus ROG Radeon RX 590 Strix Gaming geplant sein. Interessant dabei ist, dass Asus scheinbar wieder auf die AREZ-Marke verzichtet. Die Grafikkarte komme definitiv unter dem ROG-Logo. Die Marke AREZ statt ROG hatte Asus durch den Druck des Nvidia GeForce Partnerprogramms eingeführt. Frühere Gerüchte, dass die AREZ-Marke nach dem Beenden des GeForce Partnerprogramms überhaupt nicht auf den Markt komme, stellten sich als falsch heraus. Die Asus ROG RX 590 Strix zeigt jetzt jedoch, dass der Hersteller in Zukunft wohl auch bei Radeon-Grafikkarten wieder auf die Republic of Gamers-Marke setzt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*