Mining: Grafikkartenpreise explodieren in den USA

Eine professionelle Miningfarm. (Bild: Genesis-Mining)

Im amerikanischen Handel steigen die Preise für Grafikkarten derzeit rasant an. Preise bis 1.500 US-Dollar für eine 1080 ti werden ausgerufen. Erneut ist das Mining von Kryptowährungen schuld.

Das Mining-Fiasko

Bereits im Juni des Vorjahres sind die Preise für Grafikkarten aus dem Hause AMD stark gestiegen. Damals gab es einen deutlichen Engpass bei der Produktion. Der Auslöser dafür war schnell gefunden. Das Mining von Kryptowährungen hat den Markt stark verändert. Durch die hohe Profitabilität sind neben einigen Firmen auch viele Private in das Geschäft eingestiegen. Nach kurzer Zeit gab es auch bei Nvidia Schwierigkeiten mit der Lieferbarkeit. Besonders für den asiatischen Raum haben beide Hersteller diverse Sonderkarten ausschließlich zum Mining auf den Markt gebracht. Auch Mainboardhersteller haben das Potenzial erkannt und bringen Mainboards mit bis zu 19 Anschlüssen.

Die rasant steigende Nachfrage nach geeigneten Grafikkarten haben einen sehr starken Anstieg der Preise ausgelöst. Viele Karten waren ausverkauft oder nur zu Wucherpreisen erhältlich, allen voran die RX 570 und 580 von AMD und die GTX 1060 und 1070 von Nvidia. Zum Ende des Jahres hin haben sich die Preise wieder entspannt. Das könnte jetzt wieder vorbei sein.

1.500 US-Dollar für 1080 ti bei Newegg.com


Aus dem amerikanischen Raum dringen derzeit News herüber, die für alle Gamer erschreckend sein dürften. Der dort größte Händler für Hardware, Newegg.com, listet fast alle Grafikkarten mit sehr hohen Preisen. Auch auf Amazon sind GTX 1080 tis derzeit unter 1.200 US-Dollar nicht zu bekommen. Auch die AMD-GPUs sind sehr teuer. Für eine RX 580 müssen derzeit ca. 700 US-Dollar auf den Tisch gelegt werden. RX Vega-GPUs gibt es für bis zu 1399 US-Dollar. Auch die kleinen Modelle von Nvidia sind entweder nicht erhältlich oder nur zu sehr hohen Preisen verfügbar.

Uns hat diese Preiswelle noch nicht erreicht. Obwohl die Preise auch bei deutschen Händlern noch immer deutlich erhöht sind, sind die Produkte verfügbar. Ob uns die Welle ebenfalls erreicht, bleibt abzuwarten, es ist jedoch wahrscheinlich.

2 Kommentare

  1. Da kann ich ja froh sein, das ich nicht auf rx580/590 oder Vega gewartet hab sondern mir Ende 2016 ne Asus Strix rx480 8GB OC geholt hab. Die reicht noch n bissl – bis das Mining sich wieder gelegt hat! 😀

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*