Ryzen 5 2600 und Asus Crosshair VII Hero aufgetaucht

(Bild: AMD)

AMD startet im April mit den ersten Ryzen Desktop-Prozessoren. Jetzt sind erstmals Details zum wohl begehrtesten Modell, dem Ryzen 5 2600, aufgetaucht. Auch zum Mainboard Corsshair VII Hero von Asus mit X470-Chipsatz gibt es erste Informationen.

Erste Details zur neuen Ryzen-Generation

AMD macht derzeit zumindest im Desktop-Bereich vieles richtig. Die neue Ryzen 2000-Generation feierte auf der CES ihr Debüt. Während die Prozessoren der Raven Ridge-Architektur 2200G und 2400G mit integrierter Grafikeinheit bereits ab Februar verfügbar sein sollen, gibt es die reinen Desktop-Varianten erst ab April. Die finalen Produkte befinden sich demnach aber schon in der Produktion. Jetzt ist erstmals der wohl begehrteste Prozessor unter Gamern, der Ryzen 5 2600, geleakt. Er stellt eine Verbesserung des 1600 dar. Wieder einmal ist ein Eintrag in der SiSoftware Sandra-Datenbank für den Leak verantwortlich.

Im Eintrag ist von einem Prozessor namens ZD2600BBM68AF_38/34_Y zu lesen. Dieser Code deutet auf das 2600er-Modell hin. Spezifiziert ist er mit sechs Kernen und 12 Threads, die auf 3,4 GHz laufen. Einen Hinweis auf die Boostfrequenz gibt es nicht. Angegeben ist auch der Cache, welcher mit 2×8 MB L3- und 6x 512 KB L2-Cache genauso hoch wie beim Vorgänger ist. Im Vergleich zum Ryzen 5 1600 hat AMD die neue Generation um 200 MHz höher getaktet. Es kann zudem sein, dass dies nicht die endgültige Taktrate ist, wenn Engineering Samples verwendet wurden. Die finale Taktrate könnte demnach noch einmal höher liegen. Der Leak zeigt einmal mehr, dass die 12nmLP-Technik von Global Foundries eine sehr gute Verbesserung für AMD darstellt.

Asus Crosshair VII Hero Wifi ebenfalls geleakt


Informationen gibt es auch zum verwendeten Mainboard. Für den Test in der SiSoftware Sandra-Datenbank kommt ein Crosshair VII Hero (Wi-Fi) von Asus zum Einsatz. Darauf dürfte bereits das neue X470-Chipset laufen, welches X370 ablöst. AMD gibt jedoch an, dass auch alle alten Mainboards mit den neuen Prozessoren verwendet werden können, und umgekehrt. Ansonsten sind derzeit auch Mainboards von ASRock mit dem neuen Chipsatz aufgetaucht.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*