Gerücht: AMD Navi 10 soll angeblich auf RTX 2080-Niveau sein

AMD Radeon RX Navi
(Bild: AMD)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Die geleakten AMD Navi-Grafikkarten bedienen den Mittelklasse-Sektor bis zur RTX 2070. Es soll jedoch auch eine Navi 10-Variante als RTX 2080-Gegner geben.

AMD Navi: 7nm könnten den Markt auf den Kopf stellen

Nach dem Desaster mit RX Vega hat AMD mit der neuen Navi-Generation erstmals wieder die Chance, Nvidia einen größeren Marktanteil in der Grafikkartenbranche abzuluchsen. Die neue Turing-Generation bietet derzeit vor allem für den Mainstream-Markt nur wenige Anreize. Auch die Leistungssteigerung abseits von Raytracing und DLSS ist eher überschaubar. Ein günstiges Angebot mit guter Leistung könnte daher der Schlüssel zu einem neuen Boom für AMD sein. Der letzte Leak nennt bereits drei Grafikkarten mit den Namen RX 3060, RX 3070 und RX 3080. Die RX 3080 soll dabei ungefähr die Leistung der RTX 2070 erreichen, aber nur 250 US-Dollar kosten.

Navi könnte deshalb so revolutionär sein, weil der Fertigungsprozess deutlich kleiner wird. AMD setzt wie bei Ryzen 3000 bei der neuen Grafikkartengeneration auf den 7nm-Prozess von TSMC. Durch die geringe Strukturbreite ergeben sich mehrere Möglichkeiten, die Navi nach vorne werfen könnten. So schrumpft einerseits die Die-Größe sehr stark. Andererseits steigt aber auch die Transistordichte. Ein 250 mm² großer Chip könnte dadurch mehr Transistoren als eine RTX 2080 Ti besitzen. Selbst, wenn der Chip kleiner ist, könnte ein Navi-Chip so die Leistung der RTX 2080 oder sogar darüber erreichen. Diese Theorie bestätigt nun auch ein weiterer Leak.

Navi 10 soll so schnell wie RTX 2080 sein


Die Informationen stammen aus dem chinesischen Chiphell-Forum. Dem Post eines Users nach soll der Chip mit dem Namen Navi 10 sehr wohl auch die RTX 2080 im Visier haben. Der letzte Leak von AdoredTV zeigte, dass die ersten Versionen wohl für den Mainstreammarkt gedacht sind. Die RX 3060 und RX 3070 basieren dabei angeblich auf Navi 12, einem kleineren Chip. Diese Information deckt sich auch mit einem Leak, der bestätigt, dass AMD eine Navi-Version mit 40 CUs bereits in der ersten Jahreshälfte auf den Markt bringen könnte. Die größere Version von Navi trägt den Namen Navi 10 und soll in der RX 3080 vorkommen. Dabei könnte es sich jedoch auch nur um das vorläufig schnellste Version der Navi-GPUs handeln. Laut den Chiphell-Informationen soll der Launch im zweiten oder dritten Quartal stattfinden, was sich wiederum mit Aussagen von AMD selbst deckt. Es könnte daher sein, dass das Unternehmen zunächst zur CES 2019 nur die bereits geleakten Navi-Ableger oder gar nur die RX 3060 und RX 3070 mit Navi 12-Chip vorstellt und Navi 10 als RX 3080 und RX 3090 später starten.

Kein Raytracing mit Navi, hohe Energieffizienz

Der Leak auf Chiphell beinhaltet aber noch weitere Informationen. So soll Navi besonders effizient sein. Wörtlich heißt es, dass Navi 10 Highend-Performance bei einer überraschenden Energieeffizienz bieten soll. Wir nehmen jetzt einmal an, dass die Überraschung in Richtung hohe Effizienz und damit niedrigem Verbrauch geht und nicht umgekehrt. Das zweite Detail bezieht sich auf das von Nvidia eingeführte Echtzeit-Raytracing. Die Navi-Generation soll demnach überhaupt keine Raytracing-Hardware besitzen, was aber eigentlich nur logisch ist. AMD selbst hat zu Raytracing gesagt, dass es die Technik erst unterstütze, wenn auch der Mainstream-User davon einen Nutzen ziehen würde.

Wie realistisch die Informationen sind, wird sich wohl erst auf der CES 2019 herausstellen. Dass Navi aber sehr wohl eine Rolle im Highend-Markt spielen könnte, zeigt unser Vergleich der Fertigungstechniken bei TSMC. Die Transistordichte des 7nm-Prozesses ist so hoch, dass selbst bei einem kleinen Chip die RTX 2080 problemlos erreicht werden würde.


5 Kommentare

    • Zu dem Zeitpunkt von Navi waren /sind aber auch noch nicht die finanziellen Mittel zur Verfügung wie zu Vega Zeiten.

      Ryzen hat AMD zurück in die Spur gebracht.

  1. warum?, denke das mit dem 7nm Verfahren die angegebene Leistungssteigerung problemlos möglich sein wird. Vega hatte diverse andere Probleme, hätte sich in der Mitteklasse aber auch durchsetzen können. –> siehe gtx 1070 vs. vega 56.

  2. Klar ist das alles möglich, und ich sage ja nicht das AMD es nicht kann.
    Nur sollte man nicht wieder das blaue vom Himmel erwarten.
    Und wenn die 7nm so wahnsinnig viel bringen, warum kommt jetzt dann nichts
    Richtung 2080Ti oder Titan?
    Und ich rede nicht von Raytracing, sondern einfach von soliden 4K >60 fps.
    Mich persönlich interessieren die mittelklasse Karten nicht.

  3. Ja genau ^^
    Hat aber ja eben niemand behauptet, das eine 2080ti eingeholt wird.
    Ich finde es genau umgekehrt eher eine Entäuschung wenn Vega(7nm) nicht die rtx 2080 einholen würde. –> Dann wäre Vega (14nm) das größere Leistungsplus gewesen.

    Und Amd kann ja zusätzlich zum Effizienzgewinn (bei den CPU´s waren es wenn ich mich recht entsinne 25% Leistungsplus oder 1/2 TDP) die Taktraten weiter hoch schrauben, wie weit das geht oder gehen soll weiß wohl noch niemand so genau.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*