Threadripper 2990WX auf 6 GHz übertaktet, Cinebench-Weltrekord

AMD Ryzen Threadripper 2990WX Overclocking Cinebench World Record
(Bild: Screenshot/AMD)

Ein Extremübertakter hat die 6 GHz-Marke bei AMDs neuem Flaggschiff Threadripper 2990WX geknackt. Auch einen neuen Cinebench-Weltrekord gibt es.

Threadripper 2990WX: Taktfreudig auch auf 32 Kernen

AMD hat vor zwei Tagen die Katze endgültig aus dem Sack gelassen und die neue Threadripper 2000-Prozessoren enthüllt. Dabei sticht vor allem das neue Flaggschiff Threadripper 2990WX mit seinen 32 Kernen hervor. Dieser ist der eigentliche „bunte Hund“ für AMD. Damit hat das Unternehmen direkt den Konkurrenten Intel massiv übertroffen. Dieser hatte auf der Computex noch einen 28-Kerner angekündigt. Den Prozessor der Cascade Lake-X-Serie hat Intel jedoch auf 2019 verschoben, während AMD den eigenen 32-Kerner bereits liefern kann. Mit dabei im 2990WX sind auch die neuen Zen+-Dies, welche mit dem 12nm-Verfahren gefertigt werden. Dadurch verwundert es nicht, dass die Threadripper-Prozessoren ähnlich hoch getaktet werden können wie die Ryzen-Prozessoren. Mit entsprechender Kühlung hat der8auer zuletzt auf einem Ryzen 7 2700X den Taktweltrekord aufgestellt. Er kitzelte 6,009 GHz aus dem Chip. Das scheint auch mit dem 32-Kerner Threadripper 2990WX möglich zu sein.

6 GHz auf einem Threadripper 2990WX


Threadripper ist dabei sogar im Vorteil. Auf der Prozessorfamilie sind nur die besten 5 Prozent der Zen+-Dies verlötet, die AMD überhaupt herstellt. Daher sind auch die möglichen Turbotaktraten zum Teil höher als bei Ryzen. Dass die Prozessoren mit einer guten Kühlung ebenfalls noch höher Takten können, haben gleich mehrere Übertakter unter Beweis gestellt. Der indonesische Extremübertakter Ivan Cupa hat dabei das höchste Ergebnis erzielt. Mit 5.955,4 MHz auf einem der 32 Kerne kratzt er schon an der 6 GHz-Marke. Die anderen Kerne waren auf 600 MHz heruntergetaktetErreicht hat er das auf einem MSI MEG X399 Creation-Mainboard und einem 1500 Watt-Netzteil von Corsair. Die Kühlung war wie so oft flüssiger Stickstoff. Ryzen Master meldete 1,45 Volt Spannung, welche jedoch nicht unbedingt stimmen muss, da das Tool hier gerne abweicht. Der stärkste Wert auf allen 32 Kernen liegt hingegen bei 5,397 GHz und wurde vom Übertakter Lucky_N00b, ebenfalls auf einem MSI MEG X399 Creation, aufgestellt.

Cinebench-Weltrekord

Der amerikanische Overclocker Bill Averson, Spitznamen Sampson, hat mit dem Prozessor sogar den aktuellen Cinebench-Weltrekord für Single-CPUs geknackt. Mit einem Takt von 5387,1 MHz auf allen 32 Kernen erreicht der Threadripper 2990WX einen Score von 8.532 Cinebench-Punkten. Das ist nicht nur der neue Weltrekord, sondern auch der fünfte Platz in der offiziellen Gesamtwertung von HWBOT. Der Prozessor verliert dabei nur gegen Systeme mit zwei oder vier CPUs. Dabei handelt es sich immer um Prozessoren von Intel, meist Xeon E7 oder Xeon Platinum. Der Übertakter, der zum AMD Overclocking Team gehört, hat damit auch einen höheren Score als Intel beim 28-Kerner auf 5 GHz erreicht, welcher bei der Intel-Demo 7.334 Punkte erreichte. Der 2990WX taucht generell bereits sechsmal in den Top 20 des HWBOT-Rankings auf.

Auch in anderen Disziplinen gibt es neue Weltrekorde. So knackt der Übertakter Benchbro den Single-CPU-Weltrekord in Geekbench 3. Er hält auch seit kurzem den Weltrekord in GPUPI v3.3 und WPRIME 1024m. Der Threadripper 2990WX ist damit aktuell wohl die schnellste Single-CPU der Welt.

f


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*