Ryzen 2000 erneut vorbestellbar, Preise niedriger als erwartet

(Bild: ComputerBase)

Die Ryzen 2000-Prozessoren sind erneut bei Amazon aufgetaucht. Dieses mal gibt es direkt Produktseiten und eine reguläre Möglichkeit zur Vorbestellung. Die Preise sind dabei niedriger als erwartet.

Die ewigen Leaks zu Ryzen 2000

AMD macht es dieses Jahr wie schon viele andere Hersteller davor. Leaks sind die Strategie, kleine Informationshäppchen, die die Leserschaft der Onlinemagazine so richtig auf Pinnacle Ridge, aka Ryzen 2000, einschwört. Nachdem immer wieder einzelne Benchmarks, vollständige Tests, Infos zu Mainboards und sogar alle Informationen zum zuerst launchenden Lineup geleakt sind, gab es auch erste Preis-Leaks. So waren die kommenden Prozessoren bereits im deutschen Handel, genauer auf Amazon, vorbestellbar. Seitdem haben wir eine ungefähre Vorstellung, welche Preise wir für die neuen Ryzen-Prozessoren erwarten können. Das alles dürfte eine entsprechend gute PR-Strategie von AMD sein. Jetzt sind die Prozessoren erneut auf Amazon aufgetaucht, dieses mal auf der internationalen Seite.

Noch geringere Preise


Wie Videocardz berichtet, sind alle vier Prozessoren, also das Topmodell Ryzen 7 2700X, der Ryzen 7 2700 und die Mittelklassemodelle Ryzen 5 2600X und 2600 erneut bei Amazon zur Vorbestellung gelistet. Dieses mal braucht es keinen Umweg über den Warenkorb. Die Prozessoren sind direkt samt eigenen Produktseiten gelistet. Mit 329 US-Dollar für den 2700X, 299 US-Dollar für den 2700, 229 US-Dollar für den 2600X und 199 US-Dollar für den 2600 fallen die Preise deutlich niedriger aus, als noch vor einiger Zeit erwartet. Diese Preise verstehen sich zwar ohne die Umsatzsteuer, welche in den USA noch draufkommt, der Preis ist trotzdem niedriger als gedacht. Auch wir konnten die Amazon-Produkte bereits einbinden:

Alle Prozessoren mit Boxed-Kühler

Die Amazon-Seiten bestätigt erneut, dass die Prozessoren dieses Jahr alle mit passendem Boxed-Kühler kommen. Das Topmodell 2700X erhält den Wraith Prism-Kühler, der 2700 den Wraith Spire LED. Der Ryzen 5 2600X bekommt den Wraith Spire ohne LED, der kleine 2600 leider nur einen Wraith Stealth. Die Amazon-Angaben bestätigen auch die vorher bereits bekannten Taktraten, welche die Prozessoren bekommen. Der 2600 taktet damit im Boost auf maximal 3,9 GHz, der 2600X auf 4,2 GHz. Beim 2700 sind es 4,1 GHz maximaler Boosttakt, beim 2700X 4,3 GHz. Diese Geschwindigkeiten werden allerdings nur auf einem Kern jeweils erreicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*