Fallende Grafikkarten-Preise: Wo GPUs jetzt am günstigsten sind

Grafikkarten-Preise fallen deutlich
(Bild: Mockup PCBC/FB)

Die Grafikkarten-Preise fallen endlich wieder. Wir zeigen, wo man jetzt die günstigsten Preise für alle Nvidia- und AMD-GPUs findet.

Hinweis: zu diesem Thema gibt es mittlerweile einen neueren Artikel vom 20.3.2022.

+++ Update: Preise in der Tabelle wurden aktualisiert +++

Wir haben die Preise in der Tabelle am 2.3.2022 aktualisiert, um die aktuellsten Preise hier gelistet zu haben. Die Texte stimmen deshalb eventuell nicht mehr ganz überein.

Generell sind die Preise weiter deutlich gefallen. Die RX 6500 XT hat sogar den UVP-Preis erreicht. Ebenfalls nicht mehr gnadenlos über der UVP ist der Highend-Bereich. So kostet die RTX 3080 Ti nur mehr 1.499 Euro im Mindstar, was 25% über der UVP liegt. Gleiches gilt für die RX 6900 XT, die nur mehr 1.249 Euro kostet. Die RTX 3090 kommt mittlerweile wieder unter die 2.000 Euro-Marke und kostet somit 29% mehr als die aktuelle UVP. Hier zeigt sich wieder, dass man unbedingt die Mindstar-Deals bei Mindfactory checken sollte, da diese bei Geizhals nicht aufscheinen.

Nur mehr 27% über der UVP liegt die RX 6600, die für 429 Euro über den Tisch geht. Eine gute Figur macht mittlerweile auch die RTX 3050. Sie ist mit 369 Euro nur mehr 32% über der UVP. Die RTX 3070 Ti gibt es mittlerweile für akzeptable 879 Euro, was deutlich günstiger ist als beim ursprünglichen Erscheinen dieses Artikels und 42% über der UVP liegt. Die ganze Tabelle (Preise vom 2.3.2022, 16.45 Uhr):

Grafikkarten-ModellUVP-PreisBestpreisDifferenz (%)
Nvidia GeForce GTX 1650149€228€+53%
Nvidia GeForce GTX 1660225€379€+68%
Nvidia GeForce GTX 1660 Super249€369,90€+49%
Nvidia GeForce GTX 1660 Ti299€399€+33%
Nvidia GeForce RTX 2060 6G369€424€+15%
Nvidia GeForce RTX 3050279€369€+32%
Nvidia GeForce RTX 3060329€549€+67%
Nvidia GeForce RTX 3060 Ti419€669€+60%
Nvidia GeForce RTX 3070519€859€+66%
Nvidia GeForce RTX 3070 Ti619€879€+42%
Nvidia GeForce RTX 3080 10G719€1219€+70%
Nvidia GeForce RTX 3080 12G1369€-
Nvidia GeForce RTX 3080 Ti1199€1499€+25%
Nvidia GeForce RTX 30901549€1999€+29%
AMD Radeon RX 6500 XT209€209€+0%
AMD Radeon RX 6600339€429€+27%
AMD Radeon RX 6600 XT379€539€+42%
AMD Radeon RX 6700 XT479€698€+46%
AMD Radeon RX 6800579€999€+73%
AMD Radeon RX 6800 XT649€1149€+77%
AMD Radeon RX 6900 XT999€1249€+25%

Die Grafikkartenkrise – vom Regen in die Traufe

Die Verfügbarkeit von Grafikkarten zu vernünftigen Preisen plagt PC-Gamer jetzt schon gut eineinhalb Jahre. Seit dem Launch der Nvidia GeForce RTX 3000-Serie kennen die Preise nur eine Richtung: nach oben. Damals verkauften manche Gamer ihre RTX 2080 Ti sogar noch panikartig, weil die RTX 3070 mit 499 US-Dollar sehr günstig und schnell war. Eineinhalb Jahre später sind die meisten froh, wenn sie eine RTX 3070 für unter 1.000 Euro ergattern können.

Schuld an dem Dilemma sind neben einer hohen Nachfrage bei den Gamern, dem akute Chipmangel und stark ausgelastete Kapazitäten bei TSMC und Samsung vor allem die Ethereum-Miner. Der steigende Ether-Kurs in Kombination mit den leistungsfähigen, neuen Grafikkarten sorgte für einen regelrechten Mining-Boom. Die Miner kauften alle Grafikkarten auch über Preis auf und trieben so die Preise in die Höhe. Grafikkarten zur UVP zu bekommen war nur mit Tricks möglich, selbst Fertig-PCs sind oftmals die günstigere Option.

Die Grafikkarten-Preise erholen sich

Mittlerweile ist allerdings eine Trendumkehr sichtbar. Die Preise für nahezu alle Grafikkartenmodelle fallen derzeit wieder und erreichen teilweise sogar erträgliche Niveaus. Der Trend ist dabei nicht kurzfristig, wie uns einige Kontakte aus Hersteller- und Händlerkreisen bestätigen konnten. Die nächsten Wochen bleiben die Preise verhältnismäßig günstig oder könnten sogar noch etwas fallen.

Gründe für die sinkenden Preise lassen sich aktuell nur vermuten. Generell soll sich aber die Lieferlage rund um benötigte Komponenten und Halbleiter für Grafikkarten verbessert haben. Die Boardpartner können so mehr produzieren. Eine andere Theorie hat mit dem bald anstehenden Ethereum-Upgrade auf Proof of Stake zu tun, früher Ethereum 2.0 genannt. Dieses soll im zweiten Quartal 2022 stattfinden und beendet das Mining auf der Ethereum-Blockchain endgültig. Damit verschwindet der mit Abstand am profitabelsten schürfbare Coin mit der größten Mining-Power einfach so vom Mining-Markt. Das wissen auch die Miner, weshalb die generelle Nachfrage nach Grafikkarten fürs Mining sinkt.

Alle Grafikkarten-Preise samt Bestpreisen in der Übersicht

Profitieren tun dabei vor allem wir, die PC-Bauer und Gamer, die schon sehnsüchtig auf eine neue Grafikkarte zum erträglichen Preis warten. In der folgenden Tabelle haben wir deshalb eine Übersicht der jeweils günstigsten Angebote pro Modellreihe von AMD und Nvidia für euch erstellt und zum Vergleich die UVP-Preise samt prozentuellem Aufpreis hinzugefügt. Die Tabelle lässt sich nach belieben sortieren.

Notiz: Tabelle am 2.3.2022 aktualisiert.

Grafikkarten-ModellUVP-PreisBestpreisDifferenz (%)
Nvidia GeForce GTX 1650149€228€+53%
Nvidia GeForce GTX 1660225€379€+68%
Nvidia GeForce GTX 1660 Super249€369,90€+49%
Nvidia GeForce GTX 1660 Ti299€399€+33%
Nvidia GeForce RTX 2060 6G369€424€+15%
Nvidia GeForce RTX 3050279€369€+32%
Nvidia GeForce RTX 3060329€549€+67%
Nvidia GeForce RTX 3060 Ti419€669€+60%
Nvidia GeForce RTX 3070519€859€+66%
Nvidia GeForce RTX 3070 Ti619€879€+42%
Nvidia GeForce RTX 3080 10G719€1219€+70%
Nvidia GeForce RTX 3080 12G1369€-
Nvidia GeForce RTX 3080 Ti1199€1499€+25%
Nvidia GeForce RTX 30901549€1999€+29%
AMD Radeon RX 6500 XT209€209€+0%
AMD Radeon RX 6600339€429€+27%
AMD Radeon RX 6600 XT379€539€+42%
AMD Radeon RX 6700 XT479€698€+46%
AMD Radeon RX 6800579€999€+73%
AMD Radeon RX 6800 XT649€1149€+77%
AMD Radeon RX 6900 XT999€1249€+25%

Welche Grafikkarten sich auszahlen und welche nicht

Gefallen sind grundsätzlich alle Grafikkarten-Preise, teils um bis zu 30% im Vergleich zum Stand vor einem Monat. Betrachtet man die Tabelle aber genauer fällt schnell auf, dass es mehr oder weniger große Aufpreise im Vergleich zum UVP-Preis der jeweiligen Grafikkarten-Modelle gibt. Besonders negativ sticht dabei die RTX 3060 hervor, die derzeit für nahezu doppelt so viel wie ihr UVP-Preis gehandelt wird – und das im günstigsten Fall. Fast genauso schlecht schneidet die AMD Radeon RX 6800 mit einem Aufpreis von 88 Prozent ab – da zahlt sich für 100 Euro mehr die RX 6800 XT schon aus. Ein spannendes Verhältnis gibt es auch bei der RTX 3070. Sie ist im günstigsten Fall aktuell für 929 Euro zu haben und damit fast 80 Prozent teurer als ihre UVP. Wesentlich besser schneidet die RTX 3070 Ti ab, die etwas schneller, aber aktuell nur 20 Euro teurer als die 3070 ist.

Auch im günstigeren Segment gibt es einige Schnäppchen. Verhältnismäßig wenig Aufpreis zahlt man derzeit für eine RX 6600, die ab 469 Euro erhältlich ist und derzeit das beste Euro pro FPS-Verhältnis liefert. Der Preis liegt zwar immer noch 38 Prozent über der UVP, die Grafikkarte ist aber gut erhältlich und günstig. Auch der kleine Bruder RX 6500 XT ist schon deutlich näher an der UVP und kostet nur 24 Prozent mehr.

Highend-Käufer profitieren ebenfalls von den sinkenden Preisen. So kostet die RTX 3080 Ti nur 39% mehr als die UVP. Im Verhältnis teurer, beim tatsächlichen Preis aber günstiger ist die RX 6900 XT, die für 1.429 Euro den Besitzer wechselt, ein Aufpreis von 43%. Die RTX 3090 bleibt mit 2.259 Euro und 46% Aufpreis das überteuerte Flaggschiff, das es immer schon war. Außer Konkurrenz spielt übrigens die RTX 3080 mit 12 Gigabyte Videospeicher. Nvidia hat keine UVP bekanntgegeben – beim Blick auf den derzeit günstigsten Preis wohl nicht ohne Grund.

Geheimtipp: die DAMN!-Deals und Mindstars bei Mindfactory

Einen Geheimtipp für günstige Grafikkarten wollen wir hier noch anbringen: die DAMN!-Deals bei Mindfactory. Aktuell hat der Hardware-Händler vermehrt Grafikkarten-Angebote bei den DAMN!-Deals dabei, die von Geizhals und Co. nicht erfasst werden. Es ist also sinnvoll, regelmäßig bei Mindfactory auch in die DAMN!-Deals zu schauen, da die Modelle quasi täglich wechseln und die Preise sich laufend ändern.

Gleiches gilt übrigens auch für die Mindstar-Angebote. Diese erscheinen nur über die Mindstar-Seite und nicht über einen direkten Aufruf. Derzeit gibt es zum Beispiel eine GeForce RTX 3070 Ti zum Top-Preis, aber eben nur direkt über den Mindstar. Auch ein Blick auf diese Aktionsseite lohnt sich also immer.

Über Florian Berger 64 Artikel
Florian Berger ist Autor bei PC Builder's Club. Durch sein Technikinteresse stieß er Ende 2019 zum kleinen Team dazu und kümmert sich seitdem um Verwaltung, Lektorat und viele Recherchen und Features.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*