AMD: Threadripper 3000 und TRX40 kommen noch 2019

AMD Ryzen Threadripper 3000
(Bild: AMD)

AMD bereitet für einen Launch im Herbst die neue Threadripper 3000-Generation vor. Mit ihr kommen auch neue Chipsätze, allen voran der TRX40 – mit PCIe 4.0.

AMD ändert das HEDT-Segment

Nach dem Release von Ryzen 3000, Epyc 2 und Radeon Navi fehlt eigentlich nur mehr eine vierte Sparte im Bunde, die AMD noch nicht auf 7nm umgestellt hat. Gemeint ist die dritte HEDT-Generation namens Threadripper 3000. Bis kurz vor der Computex 2019 gab es sogar Spekulationen, dass AMD auf eine neue Generation völlig verzichtet. Lisa Su selbst hat jedoch bestätigt, dass sehr wohl eine neue Generation geplant ist – und das sogar mit mehr Kernen. Frühere Leaks deuten auf einen Veröffentlichungstermin im Oktober hin.

Während die zweiten Generation noch ohne neuen Chipsatz auskam, ändert sich das bei der dritten Generation scheinbar. Der TR4-Sockel, eine Variante des SP3-Sockels für Server, bleibt der gleiche. Jedoch soll es neue Chipsätze geben, wie ein Eintrag beim USB Implementors Forum zeigt. Dort werden die Chipsätze X570, TRX40, TRX80 und WRX80 angezeigt. X570 ist bereits als Premium-Chipsatz für AM4 bekannt und auf dem Markt. Die anderen Chipsätze werden jedoch laufend mit Threadripper 3000 in Verbindung gebracht. Der ursprünglich geleakte X590-Chipsatz ist demnach wohl vom Tisch. Wie Videocardz berichtet, gibt es bei Asus auch bereits die beiden Mainboards Prime TRX40-Pro und ROG Strix TRX40-E Gaming. Spekulationen gibt es auch rund um die Benennung. Die 40 in TRX40 soll dabei für vier Speicherkanäle stehen. TRX80 und WRX80 setzen demnach auf acht Speicherkanäle. Es ist jedoch fraglich, ob die Chipsätze überhaupt für Threadripper 3000 zum Einsatz kommen werden. Auch die Epyc 2-Prozessoren könnten darauf laufen.

Threadripper 3000 mit PCIe 4.0 wohl ab November

Während frühere Anzeichen zuerst auf einen Launch im Oktober und dann auf einen Launch erst 2020 hindeuteten, kommt es jetzt wohl etwas anders. Intel hat Cascade Lake-X offiziell für Oktober angekündigt. Die Reaktion von AMD wird wohl nicht lange auf sich warten lassen. Ein Eintrag bei der PCI-SIG bestätigt die dritte Generation nun einmal mehr und auch, dass definitiv PCIe 4.0 zum Einsatz kommt. Das ist nicht verwunderlich, denn auch Threadripper 3000 kommt mit der Zen 2-Architektur. Das deutet auf einen bald stattfindenden Launch hin. Auch der TRX40-Chipsatz ist erneut aufgetaucht, diesmal bei der EEC. Zwei Mainboards von MSI bestätigen erneut die Existenz. Es handelt sich wohl um Mittelklasse-Boards. Das befeuert Spekulationen, dass TRX80 doch für Threadripper gedacht ist. Möglicherweise kommt der höhere Chipsatz neben acht Speicherkanälen auch auf mehr mögliche Kerne.

Konkrete Informationen zum Launch gibt es jedoch noch nicht. AMD will den Termin wohl so knapp wie möglich an Intel halten. Oktober soll es laut Benchlife jedoch nicht werden, eher November. Auch der Launch des Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen steht bald an – vielleicht gibt es dort auch weitere Informationen zu Threadripper 3000.

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*