Radeon Navi: Highend-GPUs ab Mitte 2020, Codename: „Nvidia Killer“

AMD Radeon RX 5700 XT Radeon Navi GPU
(Bild: AMD)

AMD ist mit der Radeon Navi-Generation noch nicht fertig. Ab Mitte 2020 soll es auch Highend-GPUs mit RDNA-Architektur geben. Codename: „Nvidia Killer“.

In Radeon Navi steckt viel Potenzial

Mit der Grafikkartengeneration Navi hat sich AMD in gewisser Weise von Graphics Core Next (GCN) verabschiedet. Die neue Architektur trägt den Namen Radeon DNA (RDNA) und bringt neue Techniken. Radikal anders als GCN ist sie jedoch nicht; sie basiert sogar darauf.

Mit den Modellen RX 5700 XT und RX 5700 hat AMD nun vorgelegt und das Mittelfeld wieder aufgemischt. Die Kombination aus schnellen GPUs, 8 Gigabyte GDDR6-Speicher und nicht zuletzt der günstige Preis bieten gute Alternativen zur RTX 2060 und RTX 2070. Auch gegen die eingeschobene Notlösung Nvidias namens Super kommen die Grafikkarten gut an. Hier muss allerdings der Markt zeigen, wer die Preise aggressiver gestaltet.

Was vielen aber noch fehlt sind Grafikkarten im oberen Preisbereich. Die Radeon VII ist mit ihren 16 GB HBM2-Speicher zwar für Creator wahres Gold wert, im Gaming ist die RX 5700 XT aber nur knapp dahinter, bei günstigeren Preisen. Es wird deshalb schon länger spekuliert, ob AMD auch bald größere Ableger nachschiebt – eine RX 5800 XT zum Beispiel. Auch mit einer solchen Grafikkarte käme AMD aber wohl nicht an das wahre Highend aka RTX 2080 Ti heran. 2020 könnte sich das aber ändern.

„Nvidia Killer“ – Highend-GPUs kommen 2020 mit Raytracing

Es gibt einen neuen Leak zu kommenden AMD Radeon-Grafikkarten. Die Informationen stammen dabei von Red Gaming Tech. Das Magazin hat Hinweise von einer Quelle erhalten, die in der Zukunft sehr oft bei kleineren Details richtig lag, aber sonst nie ein so großes Informationspaket preisgegeben hat. Demnach erscheinen Mitte 2020 die GPUs Navi 21 und Navi 23. Es müsste sich dem Namen nach bereits um die zweite Navi-Generation handeln, dies bestätigt die anonyme Quelle jedoch nicht. Vor allem Navi 23 soll es dabei in sich haben. Diese trägt laut dem Leak intern den Namen „Nvidia Killer“. Die Radeon-Entwickler sind also scheinbar sehr optimistisch, was die Leistung angeht.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich dabei bereits um die zweite RDNA-Generation. Damit müsste auch Raytracing mit an Bord sein. Die Navi-GPUs sind auch in den 2020 erscheinenden Konsolen PlayStation 5 und Xbox Scarlett verbaut. Beide beherrschen laut den Angaben von Sony und Microsoft Raytracing. Auch die anonyme Quelle spricht von Raytracing. Welche weiteren technischen Angaben die GPU erhält, ist hingegen ungewiss. Möglicherweise setzt AMD auf einen möglichen Vollausbau mit 64 Compute Units, was 4.096 Shader-Einheiten entspricht. Dass die Highend-Versionen so spät erscheinen, führt die Quelle übrigens auf die schnelle Entwicklung zurück. Demnach sei es sich einfach nicht ausgegangen, gleichzeitig auf 7nm und RDNA zu wechseln und Highend-GPUs zu entwickeln.

Nvidia behält wahrscheinlich die Oberhand

Zu bedenken gibt es jedoch auch, dass auch die Konkurrenz in Form von Nvidia nicht schläft. Im Jahr 2020 ist die Turing-Generation bereits zwei Jahre alt und damit nach Nvidia-Zyklus reif für die Ablöse. Möglicherweise bringt das Unternehmen ebenfalls Mitte 2020 bereits neue Grafikkarten auf den Markt, die die Messlatte erneut nach oben heben. In jedem Fall bleibt AMD aber eine gute Konkurrenz, selbst wenn es für das absolute Highend wohl erneut nicht reichen wird. Möglicherweise ist Navi 23 aber auch noch einmal eine Stufe über der RTX 2080 Ti angesiedelt, während Navi 21 mit der RTX 2080 Ti konkurriert. Nur die Zukunft kann zeigen, wie sich der Konkurrenzkampf entwickelt.

Disclaimer: es handelt sich bei diesem Artikel um ein Gerücht, das unsere Quellen nicht bestätigt haben. Wir bitten daher, die Informationen mit Vorsicht zu genießen.

Über Florian Maislinger 1213 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*