Epyc-Marketing: AMD trollt Intel am Flughafen San Jose

(Bild: via Reddit)

Mit lustigen Plakaten trollt AMD derzeit Intel am Flughafen San Jose. Dort hängen Sprüche, die eine Marketingkampagne für die Serverprozessoren Epyc sind.

AMD und Intel – Meister im Trollen

Dass zwischen AMD und Intel nicht gerade ein liebevolles Verhältnis besteht, ist durchaus nicht verwunderlich. Die beiden Firmen sind schließlich die einzigen verbliebenen Prozessorhersteller. Dabei gab es immer wieder mehr oder weniger angriffige Werbekampagnen gegen den jeweiligen Konkurrenten. Diese sind manchmal durchaus auch ernstgemeint. So sprach Intel beispielsweise über die Serverprozessoren Epyc von „zusammengeklebten Prozessoren“ (und bringt wohl bald selbst Prozessoren mit zwei oder mehr Dies auf den Markt).

Doch auch einige lustige Kampagnen gibt es. Als Intel anlässlich des 40. Geburtstag der x86-Architektur den Jubiläumschip Intel Core i7-8086K mit groß angelegtem Gewinnspiel herausbrachte, hatte AMD bereits eine Antwort parat. Jeder, der einen gewonnenen i7-8086K einschickt, bekommt im Gegenzug einen Threadripper 1950X. Gekonnt Antwortete Intel darauf auf Twitter mit „Wenn ihr auch einen Intel Core i7-8086K haben wolltet, hättet ihr uns einfach fragen können. 🙂 Danke, dass ihr den 8086 mit uns feiert!“. Solch eine eher lustige Marketingkampagne hat AMD nun mitten im Silicon Valley am Flughafen San Jose gestartet.

Xeon isn’t Epyc


Dabei handelt es sich um eine Marketingkampagne für die eigenen Serverprozessoren Epyc. So hängen am Flughafengelände mehrere Plakate mit diversen Werbeslogans, welche alle gegen Intels Xeon- und für AMDs Epyc-Prozessoren gerichtet sind. So sind unter anderem folgende Sprüche plakatiert:

  • Xeon isn’t Epyc.
  • Xeon was great. So was coal.
  • Nobody ever got fired for buying Xeon. Until now.
  • Xeon ruled. So did dinosaurs.
  • Don’t trust a relic. Be Epyc.

Damit will AMD effektiv Werbung für seine Epyc-Serverprozessoren machen. Besonders im Serverbereich ist Intel noch sehr stark vertreten. Durch die Zen-Architektur und derzeit bis zu 32 Kernen kann AMD dem seit einiger Zeit jedoch wieder effektiv entgegentreten.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*