AMD B450-Mainboards kommen zur Computex

AMD Mainboards X470 B450
Zwar keine B450-, dafür X470-Mainboards. (Bild: Mockup PCBC)

Der Mainboardhersteller ASRock wagt sich als erster vor und hat angekündigt, zur Computex B450-Mainboards zu zeigen. Damit könnte der generelle Startschuss für den B450-Chipsatz gefallen sein.

B450, das günstigere X470

Wer sich einen aktuellen Ryzen-Prozessor kauft, hat aktuell die Qual der Wahl, welches Mainboard man dazukauft. Auch die bereits veraltete Generation an Mainboards mit A320, B350 und X370-Chipsatz passen noch problemlos zu den neuen Prozessoren. Für die neue Ryzen 2000-Generation gibt es aber auch neue Mainboards mit X470-Chipsatz. Diese sind entsprechend teuer, weil der Highend-Chipsatz verbaut ist und daher auch die Ausstattung entsprechend gut ist. Für B350 gab es zum Start keinen Nachfolger. Der Midrange-Chipsatz ist dabei jedoch einer der wichtigsten für AMD. Er bietet fast alle Features vom Highendchipsatz. Auch das Übertakten ist mit ihm problemlos möglich. Die Ausstattung ist dafür etwas zurückgefahren. Deshalb ist auch der Nachfolger B450 für AMD ein wichtiger Chipsatz.

Erste B450-Boards auf der Computex


Auf der Computex-Messe in Taipeh könnte es jetzt soweit sein. Die Messe, welche in vier Tagen startet, ist für viele Hersteller ein wichtiger Termin zum Vorstellen und Präsentieren neuer Produkte. So auch für den Mainboard-Hersteller ASRock. Dieser zeigt laut ersten Presseinformationen auf der Messe neben Intel 300-Mainboards und seinen neuen Phantom Gaming-Grafikkarten auch zumindest ein B450-Mainboard. Das könnte auch der Startschuss für die anderen großen Mainboardhersteller, namentlich Asus, Gigabyte, MSI und Biostar, sein, um ihre Mainboards der Mittelklasse vorzustellen.


1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*