Threadripper 2000: AMD versendet Samples an Hersteller

Ryzen Threadripper
(Bild: AMD)

Die ersten Threadripper-Prozessoren der zweiten Generation sind bereits bei den Herstellern gelandet. Das bestätigt nun auch AMD. Konkrete Details gibt es allerdings noch nicht. Dass bereits Samples bei den Herstellern ankommen bedeutet jedoch, dass die zweite Generation nicht mehr lange brauchen dürfte.

Threadripper 2000-Samples bei den Partnern

Ryzen 2000 gibt es seit gut einem Monat im Handel. Damit hat AMD die Erfolgsgeschichte würdig fortgesetzt und kämpft sich weiter erfolgreich auf den Prozessormarkt zurück. Auch die HEDT-Ableger Threadripper sollen nun bald eine zweite Generation bekommen. Während der Vorstellung der Ryzen Pro Mobile-Prozessoren hat AMD auch kurz von der Zukunft der Threadripper-Prozessoren gesprochen. Demnach sind bereits erste Samples bei den Partnerunternehmen, beispielsweise den Mainboardherstellern. Laut AMD sollen auch die Highend-Prozessoren mit dem gleichen Sockel wie der Vorgänger ausgestattet werden, ähnlich wie bei Ryzen. Demnach laufen auch die „2nd Gen Threadripper“ genannten Prozessoren auf den derzeit aktuellen TR4-Mainboards mit X399-Chipsatz

Höherer Takt, gleiche Kerne


Grundlegend gibt es für die zweite Generation der Prozessor-Giganten schon recht klare Anzeichen, was wir erwarten können. Unwahrscheinlich ist, dass AMD die Anzahl der Kerne erhöht. Der Prozessor selbst kann nämlich nur zwei der vier verlöteten Zeppelin-Dies ansprechen, welche maximal acht Kerne je Die haben. Mehr Kerne bleiben derweil wohl nur den Epyc-Prozessoren vorbehalten. Wahrscheinlicher ist eine ähnliche Behandlung wie bei der zweiten Ryzen-Generation. AMD wird auch bei Threadripper 2000 auf das 12nmLP-Verfahren von Globalfoundries setzen. Damit einhergehend erwarten viele die gleiche Verbesserung der Latenzen und vor allem einen höheren Takt. Ein erster Benchmarkeintrag bei SiSoftware Sandra zeigt, dass ein vermeintlicher Threadripper 2950X bereits einen Basistakt von 3,7 bis 3,8 GHz besitzen könnte (1950X: 3,4 GHz). Der Boost-Takt könnte ähnlich wie beim Ryzen 2700X bei 4,3 GHz liegen.

Veröffentlichung zur Computex im Juni

AMD hat zwar keinen konkreten Termin für eine Veröffentlichung der neuen Prozessorgeneration genannt, der Sample-Status bedeutet jedoch, dass bereits die finale Phase ansteht. AMD nennt keine konkreten Daten, wie lange die Samples schon bei den Partnern sind. Ein Bluechip-Bericht legt jedoch nahe, dass Threadripper 2000 mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits zur Computex im Juni in Taipeh vorgestellt werden könnte. Ein Beginn der Auslieferung wäre allerdings erst in Richtung August anzsuetzen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*