Coffee Lake-Achtkerner taucht in Intel-Datenbank auf

Intel

Ein weiterer Leak zum potenziellen Achtkerner auf Coffee Lake-Basis liefert Intel selbst. Der Prozessor ist mit 80 und 95 Watt TDP in der eigenen technischen Datenbank aufgetaucht. Auch das ist ein Indiz für einen baldigen Launch des Prozessors.

Intel-Dokumentation leakt Coffee Lake-Achtkerner

Lange kann es nicht mehr dauern, bis Intel einen echten Ryzen-Konkurrenten auf Coffee Lake-Basis herausbringt. Der kolportierte Prozessor hätte ebenfalls acht Kerne und 16 Threads und ist schon sehr lange im Gespräch. Immer neue Leaks bestätigen die Existenz des Prozessors. Neulich tauchte sogar ein erster Datenbankeintrag bei SiSoftware Sandra auf. Jetzt bestätigt einmal mehr die technische Datenbank von Intel die Existenz des Prozessors. Diese listet auch erstmals die TDP-Werte für den Achtkerner.

Der aufgetauchte Eintrag. (Bild: Screenshot/Intel)

80 und 95 Watt TDP


Der Prozessor ist unter der Mehlow-Plattform gelistet. Diese ist zwar eine Plattform für Xeon E-Prozessoren, jedoch eng mit den Desktopprozessoren verwandt. Diese Einsteigerklasse der Serverprozessoren ist baugleich mit den Desktop-Ablegern, hat jedoch leichte Anpassungen beim Takt und bei der Ausstattung sowie bei der TDP. Intel listet den Prozessor in zwei Ausführungen: einmal mit 80 und einmal mit 95 Watt. Letztere würde auch gut zur Desktop-Plattform passen, welche aktuell mit 95 Watt maximaler TDP daherkommt. In der Dokumentation ist zudem ausdrücklich von „CFL-S 8C“, in der Intel-Sprache Coffee Lake-S acht Kerne, die Rede.

Vorstellung schon zur Computex?

Dass jetzt bereits die Gerüchte so sprießen, deutet normalerweise auf eine kommende Vorstellung des Prozessors hin. Der nächste mögliche Termin wäre die Computex-Messe. Dem widersprechen jedoch Informationen des IT-Anbieters Bluechip, welcher in einer Roadmap angegeben hatte, dass erste Engineering Samples im Juni verfügbar wären, der Prozessor jedoch im vierten Quartal auf den Markt kommt. Dass jetzt bereits Informationen durchsickern, spricht zwar für die bereits vorhandenen Engineering Samples, ein so später Launch passt aber irgendwie nicht ganz dazu. Auch der bereits veröffentlichte Z390-Chipsatz, der angeblich für den Achtkerner optimiert ist und eine Voraussetzung dafür darstellen könnte, wurde bereits releast. Wir dürfen also auf die Computex gespannt sein.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*