Ryzen 2: angeblich 5,1 GHz und 12 Kerne

Ryzen setzt bereits jetzt den Markt unter Druck. (Bild: AMD)

Die Informationen zu Ryzen 2 verdichten sich immer mehr. Angeblich startet die neue Generation bereits im Februar 2018 – mit 5 GHz Boosttakt und 12 Kernen.

Zen-Architektur mit 12nmLP

Ryzen war auf der AM4-Plattform bereits ein richtiges und wichtiges Comeback von AMD. Mit bis zu acht Kernen und 16 Threads hat der texanische Hersteller sogar Intel gezwungen, auf mehr Kerne zu setzen. Das Ergebnis: Coffee Lake. AMD scheint damit auch eine Trendwende auch in der Gameentwicklung auszulösen, da jetzt mehr Kerne zum Trend werden. Nach einer erfolgreichen ersten Generation geht Ryzen jetzt bereits in die zweite Runde. AMDs CTO Mark Papermaster hat im September bereits angekündigt, die von Global Foundries entwickelte 12nmLP-Technologie für zukünftige Produkte zu verwenden. Sowohl Vega als auch Ryzen sollen mit der Architektur gebaut werden. Die aktuelle Generation basiert noch auf 14nm. Mit der kleineren Struktur sollen gleich zwei Dinge möglich werden – mehr Kerne und höherer Takt.

Ryzen 2 mit 5 GHz im Boost und 12 Kernen


In einem YouTube-Video hat die Techseite nun eine angebliche Präsentationsfolie zu Ryzen 2 veröffentlicht. Darauf ist ersichtlich, dass die neue Generation mit Ryzen 7 2700, 2700X und 2800X ein sehr starkes Update erhalten könnten. Diese sind nicht nur mit sehr hohem Boosttakt, sondern auch mit 12 Kernen und 24 Threads angegeben. Die Taktraten für den 2700 sind dabei bei 4,0 GHz Basistakt und 4,5 GHz Boosttakt aufgeführt. Der 2700X-Prozessor erhält 4,5 GHz Standard- und 4,9 GHz Boosttakt, der 2800X sogar 4,6 GHz Basis- und 5,1 GHz Boosttakt. AMD würde damit einen gewaltigen Schritt in der Performance machen. Zum Vergleich: Ein aktueller Ryzen 7 1800X ist mit 3,5 GHz Standard- und 4,0 GHz Boosttakt ausgestattet.

Start im Februar 2018

Das lässt natürlich alles auf ein tolles Upgrade seitens AMD hoffen. Auch die Preise sollen passen: der 2800X soll laut der Folie 449 US-Dollar kosten. Der 2700X schlägt mit 399, der 2700 mit nur 329 US-Dollar zu Buche schlagen. Ryzen 2 bliebe daher bei ungefähr aktuellen Preisen. Einen Haken gibt es an der Sache allerdings. Die Folien sind derzeit noch eher mit Vorsicht zu genießen. Das Layout ist exakt das selbe wie bei der Präsentation der ersten Ryzen-Generation. Ob die Angaben also gefälscht sind, lässt sich nicht sagen. Ich persönlich glaube, dass AMD zwar mit dem Takt nach oben fahren wird, aber nicht so stark wie vermutet mit den Kernen, sofern überhaupt mehr als acht Kerne in der neuen Generation verbaut werden. Gewissheit wird es allerdings erst im Februar 2018 geben. Das ist derzeit der voraussichtliche Launchtermin für Ryzen 2.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*