Z390: Mainboards für Achtkerner aufgetaucht

Intel
(Bild: Intel)

Coffee Lake ist erfolgreich gelauncht, doch Intel hat bereits das nächste Eisen im Feuer. Mit Ice Lake und dem Z390-Chipsatz sollen neue Innovationen folgen. Jetzt ist ein Mainboard mit dem Chipsatz aufgetaucht.

Z390, das eigentliche Z370

Für Intel läuft das Geschäft gut. Coffee Lake-S ist durchaus ein Erfolg, der Grafikmarkt scheint dank Raja Koduri ebenfalls wieder zum Greifen nah. Dennoch hat AMD mit Ryzen bewiesen, dass es Intel den Prozessorthron durchaus streitig machen könnte. Die Reaktion auf Prozessoren mit bis zu acht Kernen und 16 Threads für den Mainstreammarkt musste schnell erfolgen. Das entstandene Produkt: Coffee Lake und die Z370-Chipsätze. Das stand eigentlich so nicht auf der Roadmap. Coffee Lake-S ist zwar der erste Mainstream-Sechskerner von Intel, war so allerdings nicht ganz geplant. Er basiert noch auf Kaby Lake-S und der 14nm-Technologie und ist damit in der Techbranche eigentlich schon eher veraltet. Die Tatsache, dass schnell auf den Ruf nach mehr Kernen reagiert werden musste, fiel auch Z390 zum Opfer. Intel hat mit dem Chipsatz viel vorgehabt, unter anderem integriertes WLAN und USB 3.1, musste die Innovationen aber verschieben. Jetzt ist erstmals ein Mainboard mit dem neuen Chipsatz geleakt.

SuperMicro-Mainboard in der SiSoftware-Datenbank


Konkret ist ein Eintrag in der SiSoftware-Datenbank aufgetaucht. In der Datenbank lässt sich ein SuperMicro C7Z390-PGW genanntes Mainboard finden. Der Prozessor selbst ist der Datenbank nicht bekannt, nur, dass er von Intel stammt, ist angegeben. Es handelt sich um einen Sechskerner mit 3,64 GHz Boosttakt. Ob dieser bereits aus einer neuen Produktion stammt oder der aktuelle i7-8700K ist, geht nicht daraus hervor. Es ist jedoch unwahrscheinlich, da SiSoftware den 8700K ja erkennen müsste. Es ist daher wahrscheinlicher, dass wir hier bereits den ersten Ice Lake-Prozessor sehen.

Ice Lake mit Achtkernern ab 2018

Das deckt sich auch mit früheren Leaks zum Z390-Chipsatz. Die verbesserte Version von Z370 soll bereits 2018 starten und Ice Lake-Prozessoren mit bis zu acht Kernen unterstützen. Laut einem früheren Intel-Fahrplan sollen Anfang des Jahres zuerst einige Mainstream-Chipsätze erscheinen. Unter Zugzwang dürfte es jetzt jedoch schneller gehen. Intel soll angeblich bereits im ersten Quartal 2018 Z390 und damit auch Ice Lake auf den Markt bringen. Die neue Prozessorgeneration startet mit bis zu acht Kernen und dem neuen 10nm-Fertigungsverfahren. Ob Z390 auch die dann veralteten Coffee Lake-Prozessoren noch unterstützt, ist derzeit unklar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*