Ryzen 3000: Ryzen 5 3600 und Picasso-APUs bei deutschem Händler samt Preisen gelistet

AMD Ryzen 5 3600 Boxed
(BIld: AMD)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Ein deutscher Händler hat erste AMD Ryzen 3000-Modelle gelistet. Der Ryzen 5 3600 kostet gut 219 Euro, während der Ryzen 5 3400G für 167 Euro gelistet ist.

Ryzen 3000 wird günstig und teuer zugleich

Mit den neuen Ryzen 3000-Prozessoren macht AMD einiges anders. Einerseits gibt es technische Neuerungen wie die 7nm-Strukturbreite, die Prozessorstruktur mit Management-Die und kleineren Chiplets oder den Cache. Andererseits gibt es aber auch eine Umstrukturierung bei der Modellaufteilung. Am oberen Ende gibt es drei Modelle, die es in der vorherigen Generation nicht gab. Der Ryzen 7 3800X ist das Achtkern-Flaggschiff. Darüber gibt es den Ryzen 9 3900X, der mit 12 Kernen kommt. Das Topmodell bildet schließlich der Ryzen 9 3950X mit ganzen 16 Kernen.

Mit diesen neuen Topmodellen hat sich auch der Preis, den man maximal für einen Ryzen-Prozessor ausgeben kann, deutlich erhöht. 749 US-Dollar kostet das Flaggschiff Ryzen 9 3950X, für 499 US-Dollar geht der Ryzen 9 3900X bald über die Ladentheke. Der Ryzen 7 3800X kostet 399 US-Dollar. Die neuen Versionen bestehender Modelle bleiben allerdings auf dem gleichen günstigen Niveau der Vorgänger. Der Ryzen 7 3700X kostet beispielsweise 329 US-Dollar. Anders sieht es wieder bei den Mainboards aus. Die X570-Mainboards werden laut ersten geleakten Preislisten sehr teuer. Spannend wird auch die Preisentwicklung in Europa. Bei uns kommen noch Steuern hinzu, was meist in einer direkten Umrechnung von Netto-US-Preisen auf Brutto-Euro-Preise resultiert. Ein deutscher Händler hat nun versehentlich den Ryzen 5 3600 und die Picasso-APUs samt Preisen gelistet.

Ryzen 5 3600 und Picasso-APUs bei deutschem Händler gelistet

In vier Tagen kommen die Ryzen 3000-CPUs und die X570-Mainboards offiziell auf den Markt. Bereits jetzt bereiten sich natürlich auch die Händler darauf vor. So entwischt immer wieder Mal ein Listing in die Weiten des Internets. In diesem Fall hat uns ein Leser auf die Produktseiten beim deutschen Händler Future-X aufmerksam gemacht. Dieser hat Produktseiten des Ryzen 5 3600, des Ryzen 5 3400G und des Ryzen 3 3200G samt Preisen online gestellt. Gelistet sind die Prozessoren auch über Geizhals. Besonders interessant sind dabei die Preise, die Future-X verlangt. So kostet der Ryzen 5 3600 218,89 Euro, der Ryzen 5 3400G ist für 167,19 Euro gelistet. Der Ryzen 3 3200G kostet schließlich 109,29 Euro. Zur Sicherheit haben wir auch Screenshots angefertigt, falls die Listings wieder offline genommen werden:

Die geleakten Preise liegen leicht über den US-Dollar-Preisen, die AMD für die Prozessoren angegeben hat. Möglicherweise handelt es sich dabei auch um einen einfachen Aufschlag, den Future-X erhebt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird der Ryzen 5 3600G auch bei uns für 199 Euro inklusive USt. zu haben sein. Der Ryzen 5 3400G könnte 149 Euro kosten, der Ryzen 3 3200G 99 Euro. Am 7. Juli wissen wir es dann sicher.

Wir danken unserem Leser Ares für den Hinweis!

Über Florian Maislinger 1185 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

1 Kommentar

  1. Auch ACom-PC hat heute kurzzeitig den Ryzen 3600 bei GH gelistet für 218,00 Euro. War aber schnell wieder offline. Ich vermute eher, dass in den ersten Tagen, solange die Nachfrage hoch ist, wir das gute Stück noch nicht unter 200€ sehen werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*