AMD Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen und 4,7 GHz ab September für $749

AMD Ryzen 9 3950X E3 2019 Launch
(Bild: Screenshot/AMD)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

AMD hat auf der E3 einen neuen Ryzen 3000-Prozessor vorgestellt. Der Ryzen 9 3950X kommt mit 16 Kernen und 4,7 GHz Boosttaktfür 749 US-Dollar im September.

Und es gibt ihn doch!

Die Verwirrung war bereits letzten Dezember groß, als ein erster „Leak“ von 16 Kernen mit bis zu 5,1 GHz mit den neuen Ryzen 3000-Prozessoren sprach. Vor der Computex 2019 verdichteten sich dann noch einmal die Anzeichen, dass tatsächlich ein 16-Kerner auf den Markt kommt. Bei der Präsentation in Taipeh war die Enttäuschung vielen dann anzusehen. Keine 16 Kerne, keine 5,1 GHz, nur 12 Kerne auf bis zu 4,6 GHz mit dem Ryzen 9 3900X. Direkt am nächsten Tag hieß es dann, dass im Hintergrund der Computex einzelne Eingeweihte doch schon an einem 16-Kerner herumprobieren durften.

Kurz vor der E3 2019 erhärteten die Gerüchte dann endgültig, indem eine offizielle AMD-Präsentationsfolie auftauchte. Die 16 Kerne vom ersten Leak von AdoredTV blieben zwar, vom Namen, der TDP, dem hohen Takt und auch dem niedrigen Preis blieb jedoch leider wenig übrig. Auf dem heutigen Next Horizon Gaming-Event im Rahmen der E3 2019 hat AMD den Ryzen 9 3950X endgültig vorgestellt.

16 Kerne, 4,7 GHz Boost, 105 Watt TDP, Launch im September für 749 US-Dollar

Dabei zeigte sich, dass die Folie tatsächlich authentisch war, denn sämtliche Daten stimmten überein. Der Ryzen 9 3950X kommt mit 16 Kernen, 32 Threads und gigantischen 72 Megabyte an Cache daher. Der Basistakt liegt bei 3,5 GHz, der Boosttakt bei 4,7 GHz. Spannenderweise ist es AMD gelungen, diese Werte in ein TDP-Korsett von 105 Watt zu packen. Wie hoch der Stromverbrauch sein wird, muss sich allerdings erst zeigen. All das findet weiterhin auf dem AM4-Sockel statt. Der Ryzen 9 3950X ist dadurch auch zu den älteren Mainboards der ersten und zweiten Generation kompatibel.

Diese technischen Daten lässt sich AMD allerdings auch bezahlen. Der Ryzen 9 3950X ist mit einem Preisschild von 749 US-Dollar das mit Abstand teuerste Ryzen-Modell. Der hohe Preis deutet jedoch auch an, welches Produkt der 16-Kerner ersetzen wird. Mit dem 3950X-Namen wildert der Prozessor bereits im Gebiet von Threadripper, weshalb es als wahrscheinlich gilt, dass die HEDT-Plattform von AMD dann bei 24 oder mehr Kernen startet. Die Ryzen 9-Serie ersetzt dann die 12- und 16-Kerner der Threadripper-Serie. Der Launch des Ryzen 9 3950X findet nicht gleichzeitig mit dem restlichen Ryzen 3000-Lineup am 7. Juli statt, sondern erst im September. Einen genauen Termin spezifiziert AMD nicht.

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*