Windows 1.0: Microsoft sorgt für Verwirrung auf Social Media

Microsoft Windows 1.0 Twitter Screenshot
(Bild: Screenshot Twitter/Windows)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Microsoft sorgt derzeit mit Windows 1.0 für Verwirrung. Dabei handelt es sich eigentlich um die erste grafische Benutzeroberfläche für MS-DOS.

Kehrt Windows 1.0 zurück?

Microsoft sorgt derzeit für einiges an Verwirrung auf den Social Media-Accounts des Unternehmens. Dort wirbt der Software-Konzern mit Windows 1.0 – einem Dinosaurier aus den Anfängen der Windows-Ära. Es handelt sich dabei um die erste grafische Benutzeroberfläche von Microsoft, die 1985 auf den Markt kam. Sie sollte Nutzern des DOS-Betriebssystem die Arbeit deutlich erleichtern.

Auf Instagram und Twitter teilte Microsoft ein Video, in dem die Logos aller Windows-Versionen rückwärts zu sehen sind. Als Überschrift ist „Introducing the all-new Windows 1.0, with MS-Dos Executive, Clock, and more!!“ zu lesen.

https://twitter.com/Windows/status/1145731141695168512

Auch das Profilbild des Windows-Twitter-Accounts hat sich auf das Logo von Windows 1.0 geändert. Außerdem stellte das Unternehmen gestern ein Video online, in dem eine alte, animierte Version des Microsoft-Logos zu sehen ist. Die Überschrift lautet diesmal „Be a part of the computing revolution and get your copy of Windows 1.0 today!“

PR-Gag oder Vorbote für Windows One?

Für die Posts gibt es jetzt natürlich verschiedene Erklärungen. Einerseits könnte es sich schlicht und einfach um einen PR-Gag handeln, um Aufmerksamkeit zu generieren (was Microsoft hiermit gelungen ist). Eine weitere Erklärung wäre die nahende Freigabe des Quellcodes von Windows 1.0. Das hat Microsoft auch mit anderen Betriebssystemen wie MS-DOS 2.0 bereits getan.

Die plausibelste Erklärung ist jedoch, dass Microsoft bald ein neues Betriebssystem ankündigen könnte. Dieses trägt entweder den Namen Windows Lite oder Windows One, was auch den Zusammenhang mit Windows 1.0 erklären könnte. Es soll sich dabei um eine stark verschlankte Version von Windows 10 handeln. Diese Version erhält zwar den Kernel von Windows 10, verzichtet jedoch auf viele andere Funktionen. Auch die Benutzeroberfläche soll einfacher gestaltet sein. Microsoft soll schon seit Jahren an Windows Lite/Windows One arbeiten, ein baldiger Release wäre also nicht so unwahrscheinlich.

Über Florian Maislinger 1185 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*