Asus stellt neue ROG Strix-Netzteile vor

Asus ROG Strix 650W Gold Netzteil
(Bild: Asus)

Nach dem Erfolg der ROG Thor-Serie hat Asus nun auch eine günstigere Netzteilserie aufgelegt. Diese kommen unter dem ROG Strix-Namen auf den Markt.

Asus Republic of Gamers – in fast jedem PC-Teil

Asus hat mit der Marke Republic of Gamers, kurz auch ROG genannt, einen wahren Style-Hype ausgelöst. Bereits seit Jahren gelten die Designs des Herstellers als besonders beliebt bei Gamern. Die Produktpalette wurde dabei immer mehr erweitert. Mittlerweile gibt es fast kein Computerteil mehr, das nicht von Asus kommen kann. Das Hauptgeschäft liegt dabei wohl weiterhin auf den Grafikkarten und Mainboards, in den letzten Jahren haben sich aber viele weitere Produkte dazugesellt. Bei der Peripherie ist Asus besonders stark. So gibt es auch Mäuse, Tastaturen und Headsets mit dem ROG-Branding.

Doch auch bei Basis-Computerkomponenten ist die Republic of Gamers allgegenwärtig. Seit letztem Jahr gibt es mit der ROG Ryujin und ROG Ryuo eigene All in One-Wasserkühler. Diese glänzen besonders beim Style, da sie mit OLED-Displays ausgestattet sind. Die Wasserkühler hat das Unternehmen mit der ROG Strix LC kürzlich noch um günstigere Modelle erweitert. Mit dem ROG Strix Helios gibt es seit kurzem auch ein erstes Case. Gemeinsam mit den Wasserkühlern gestartet ist auch die Asus ROG Thor-Netzteilserie. Diese wurde in Zusammenarbeit mit Seasonic aufgelegt und wartet neben dem typischen ROG-Design auch mit Features wie einem OLED-Panel und natürlich RGB-Beleuchtung auf. In der Modding-Community gibt es durch die große Auswahl an Republic of Gamers-Komponenten bereits ganze Builds, die mit so vielen Asus-Teilen wie möglich gebaut wurden, zum Beispiel The ROG von PC Schmiede in Kooperation mit Wir Packen Aus.

Asus stellt ROG Strix-Netzteile vor

Bei den Netzteilen hat Asus scheinbar einen noch größeren Markt erkannt. Nachdem bereits die All in One-Wasserkühler um günstigere Modelle erweitert wurden, gibt es jetzt auch günstigere Netzteile. Hier greift das Unternehmen wieder auf das ROG Strix-Branding zurück. Die beiden Modelle ROG Strix 650W Gold und ROG Strix 750W Gold ergänzen dabei die beiden ROG Thor-Netzteile. Diese haben es mit 850 und 1.200 Watt Leistung und einem hohen Preis eher auf Highend-Kunden abgesehen. Die ROG Strix-Modelle sollen preislich hingegen moderater ausfallen.

Technisch haben die neuen Netzteile einiges zu bieten. So setzt Asus auf japanische Kondensatoren und Low RDS(on)-MOSFETs. Diese ermöglichen auch das 80Plus Gold-Zertifikat. Die Kühlkörper sind die gleichen wie bei der ROG Thor-Serie. Der 135 mm-Lüfter kommt mit Doppelkugellager, das deutlich langlebiger sein soll, und dem bekannten Design der Grafikkartenlüfter. Die verbauten Kühlkörper sollen dafür sorgen, dass der Lüfter erst bei höherer Leistung überhaupt anspringt und selbst dann möglichst leise arbeitet. Mit 10 Jahren Garantie betont das Unternehmen ebenfalls die Hochwertigkeit.

Individuelles Design mit Aufklebern und magnetischen Logos

Auch oder gerade besonders das Design der ROG Strix-Netzteile ist natürlich nicht zu kurz gekommen. Im Vergleich zur ROG Thor-Serie verzichtet man allerdings sowohl auf RGB-Beleuchtung als auch auf das OLED-Display. Stattdessen ist auf der Seite der „Strix“-Schriftzug mit der Leistungsangabe zu sehen. Darunter findet sich noch der „Republic of Gamers“-Schriftzug. Abgerundet wird das sonst schwarze Design von einem roten Streifen. Das Lüftergitter ist ähnlich ausgefallen wie bei der ROG Thor-Serie. Die restliche Seitenwand ist nicht geschlossen, sondern mit einem gelochten Blech ausgeführt.

Um den Style etwas individueller zu machen, liefert Asus auch Sticker und magnetische Logos zum Wechseln mit. Diese können auf besagtem Lochblech auf der Seite und der sichtbaren Rückseite angebracht werden und sind entweder in Rot oder Silber ausgeführt. Auch der rote Streifen auf der Seite lässt sich farblich anpassen. Der Kabelsatz ist natürlich modular ausgeführt, jedoch nicht gesleevt. Auch hier ist Asus auf die Modularität bedacht und liefert jedes ROG Strix-Netzteil mit einem 20 Prozent-Rabatt-Coupon für CableMod-Kabel aus.

Asus ROG Strix 650W Gold GIF
(Bild: Asus)

Preise und Verfügbarkeit

Preislich hat sich Asus zwar wieder am Premium-Bereich orientiert, ist jedoch deutlich günstiger als bei seinen ROG Thor-Netzteilen. Die ROG Strix-Netzteilserie geht im September in den Handel. Das 650 Watt-Modell hat eine UVP von 139,90 Euro, das 750 Watt-Modell kostet 159,90 Euro. Damit sind die Modelle deutlich teurer als vergleichbare Netzteile von Seasonic, auf denen die Asus-Netzteile wohl basieren. Wer auf den Republic of Gamers-Style nicht verzichten will, findet hier günstigere Modelle als die ROG Thor-Varianten.

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*