ROG Thor, Ryuo und Ryujin: Asus launcht eigenes Netzteil und All in One-Kühler

(Bild: Mockup PCBC/Asus)

Asus hat auf der Computex die Netzteilserie Thor und die All in One-Wasserkühler Ryuo und Ryujin vorgestellt. Die Geräte kommen jetzt in den Handel.

Thor, Ryuo und Ryujin: Asus erweitert sein Marktsegment

Der Elektronikhersteller Asus ist vor allem für seine Grafikkarten, Mainboards und Laptops bekannt. In den letzten Jahren hat das Unternehmen die eigenen Geschäftsfelder jedoch auch immer weiter ausgebaut. Neben Monitoren, Tablets, Smartphones und Zubehör stellen die Taiwaner auch Server und Netzwerkgeräte her. Im Gaming-Bereich ist die Republic of Gamers-Marke sehr wichtig für den Hersteller geworden. Das Design der Grafikkarten und Mainboards kommt vor allem bei Gamern sehr gut an. Daher hat Asus auf der Computex die eigenen Geschäftsfelder noch einmal erweitert. Der Hersteller steigt mit Netzteilen namens Thor und zwei All in One-Wasserkühlern namens Ryuo und Ryujin in zwei weitere Segmente ein, um den ROG-Look zu komplettieren.

Hoher Wiedererkennungswert und OLED-Displays


Dabei kocht auch Asus eigentlich nur mit Wasser, oder besser gesagt mit den Zulieferfirmen Asetek und Noctua bei den Kühlern und Seasonic bei den Netzteilen. So sind die Produkte vollständig fremdgefertigt, nur das Design stammt von den Taiwanern. Dafür haben sich die Designer aber einige Besonderheiten einfallen lassen. So haben die Kühler Ryuo und Ryujin ein kleines OLED-Display am Pumpenkopf verbaut, welches standardmäßig das ROG-Logo anzeigt, jedoch auch eine freie Grafik oder Animation anzeigen kann. Direkt vom Mainboard können auch Systeminformationen wie die aktuelle CPU-Temperatur angezeigt werden. Auch das Thor-Netzteil hat auf der Seite ein OLED-Display verbaut, welches die Leistung anzeigt oder ebenfalls nach Wunsch mit einer App frei belegt werden kann. Standardmäßig gibt es natürlich auch eine RGB-Beleuchtung, sowohl bei den beiden AiOs am Kühlkopf als auch beim Netzteil auf der Seite.

Die AiOs kommen in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. So gibt es die Ryuo in 120 und 240 mm Radiatorgröße mit selbst entwickelten Lüftern. Der runde Kühlkopf passt auf alle gängigen Sockel von AMD und Intel, inklusive 2066 und TR4. Die 120 mm-Version soll für 149 Euro auf den Markt kommen, die 240 mm-Version für 179  Euro. Die Ryujin hingegen kommt mit 240 und 360 mm großen Radiatoren und ist mit Noctuas NF-F12 Industrial-Lüftern in Schwarz bestückt. Der rechteckige Kühlkopf soll dabei nur mit den Sockeln AM4 und TR4 von AMD kompatibel sein. Die 240 mm-Variante kostet 209 Euro, die Version mit 360 mm-Radiator 259 Euro.

Die Thor-Serie kommt in zwei Modellvarianten auf den Markt. Zuerst kommt die Ausführung mit 1.200 Watt, später soll noch ein 850 Watt-Modell folgen. Beide Netzteile sind 80+ Platinum-zertifiziert und kommen mit zehn Jahren Garantie. Das 1.200 Watt-Modell soll 249 Eur kosten, der Preis für das kleinere 850 Watt-Modell ist noch unbekannt. Auch auf das angekündigte ROG-Gehäuse müssen wir wohl noch etwas warten.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*