Ryzen 3000 unterstützt offiziell DDR4-3200

G.Skill Trident Z Royal RGB Silver RAM Arbeitsspeicher
(Bild: G.Skill)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

AMD schraubt weiter an der unterstützten Taktrate von Ryzen. Die neue Generation Ryzen 3000 unterstützt laut Mainboard-Herstellern offiziell DDR4-3200.

Ryzen: RAM-Takt ist Trumpf

AMD hat mit Ryzen auch den Arbeitsspeichertakt wieder in den Fokus gerückt. Während Intel-CPUs derzeit nur mit DDR4-2666 standardmäßig kompatibel sind und die Prozessoren auch nicht so stark von hohem Takt profitieren, sieht es bei Ryzen da anders aus. Die erste Generation unterstützte DDR4-2666, die zweite bereits DDR4-2933. Das liegt vor allem auch daran, weil Ryzen sehr stark von einem hohen RAM-Takt profitiert.

Auch bei der der dritten Ryzen-Generation, Codename Matisse oder einfach nur Ryzen 3000, soll der Speichertakt eine zentrale Rolle spielen. Im Vorfeld haben wir bereits darüber berichtet, dass mit der neuen Generation bis zu DDR4-5000 möglich sein könnte. Dabei handelt es sich natürlich nicht um den offiziell unterstützten Standard, sondern erreichbare OC-Werte. Der offizielle Standard soll hingegen DDR4-3200 sein, wie gleich zwei Quellen berichten.

Ryzen 3000 kommt mit DDR4-3200-Unterstützung

Wie die Website Videocardz und der Leaker @momomo_us auf Twitter berichten, steht die offizielle Spezifikation für Ryzen 3000. Die Informationen stammen aus Mainboardherstellerkreisen. Demnach unterstützt die neue Ryzen-Generation out of the box DDR4-3200 und damit bereits einen vielfach anzutreffenden Standard. Matisse soll dabei auch ECC-Arbeitsspeicher unterstützen. Etwas anders sieht es bei Picasso, also den APUs aus. Diese basieren noch auf Zen+ und 12nm und kommen deshalb nur mit Unterstützung von DDR4-2933 und Non-ECC-Support.

Scheinbar ist die Speicherkompatibilität auch im Bezug aufs Übertakten gut. Videocardz und momomo_us nennen bis zu DDR4-4400+-Support, was aber vom jeweiligen Mainboard und der Güte der Chips abhängt. Die maximale Speicherkapazität hat sich mit maximal 64 Gigabyte pro Mainboard, also 16 Gigabyte pro Speichermodul, nicht geändert.

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*