AMD Radeon RX 5700: Navi mit neuer RDNA-Architektur und PCIe 4.0, schneller als RTX 2070

AMD Navi RX 5700 Launch
(Bild: PCBC/FM)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

AMD hat auf der Computex 2019 eine Vorschau auf Navi gegeben. Die GPUs heißen Radeon RX 5700 und kommen mit einer neuen RDNA-Architektur und PCIe 4.0.

Navi: neue RDNA-Architektur mit starken Verbesserungen

AMD hat auf der Computex 2019 die ersten Details zur neuen Generation namens Navi veröffentlicht. Lisa Su hat dabei die versammelte Presse mit einer völlig neuen Architektur überrascht. Während im Vorfeld alles darauf hindeutet, dass Navi die sechste Generation von Graphics Core Next ist, hat AMD uns eines besseren belehrt. Navi kommt mit einer neuen Architektur, die Radeon DNA oder kurz RDNA heißt. Man habe den Schritt des Umstiegs gewagt, um neue Perspektiven zu erschließen, führt Lisa Su aus. Wie bei der ersten Generation von Zen habe es einfach eine neue Denkweise gebraucht.

Die neue RDNA-Architektur ist dabei besonders auf eine hohe IPC ausgelegt. So gibt es ein neues Compute Unit-Design, das AMD allerdings nicht näher ausführt. Die Instructions per Cycle sind vor allem für die Effizienz und die Leistung wichtig. Auch beim Cache hat AMD Änderungen vorgenommen. So kommt Multi-Level-Cache zum Einsatz. Die Optimierungen sollen laut dem Unternehmen zu einer deutlich besseren Performance führen. So habe Navi 25 Prozent mehr Performance bei gleichem Takt. Die Performance pro Watt ist ebenfalls gestiegen und liegt im Vergleich zu Ryzen 50 Prozent höher. Ein weiteres Feature ist die Unterstützung von PCIe 4.0. Das geschieht wohl auch im Hinblick auf Ryzen 3000, die erste Consumer-Prozessorplattform mit PCIe 4.0.

Die GPUs heißen Radeon RX 5700, schneller als RTX 2070

Auch beim Namen weiß AMD zu überraschen. Während viele davon ausgegangen sind, dass AMD die Grafikkarten ähnlich wie Nvidia benennt. Nvidia hatte am 1. Mai prompt die Wortmarken 3080, 4080 und 5080 angemeldet, um AMD zuvorzukommen. Die Benennung ist allerdings gänzlich anders. So heißt die neue Generation Radeon RX 5700. Der Name ist eine Anspielung auf den fünfzigsten Geburtstag des Unternehmens. Ob es sich bei RX 5700 um eine Grafikkarte oder mehrere Modelle handelt, definiert AMD nicht, nennt jedoch mehrfach „Radeon RX 5700 Series“, weshalb es sich wohl um die Produktfamilie handelt.

Auch eine Performance-Vorführung gab es auf der Computex. Dabei verglich AMD ein System mit RX 5700-GPU mit einem System mit RTX 2070 im Spiel Strange Brigade. Das AMD-System erreichte dabei eine gut 10 Prozent höhere Leistung als die RTX 2070.

Vorstellung mit genauen Details auf der E3, Marktstart im Juli

Auch einige Details zum Marktstart gab es. Dieser soll im Juli erfolgen. AMD nennt zwar keinen genauen Launchtermin, ein gemeinsamer Launch mit Ryzen 3000 am 7. Juli könnte jedoch realistisch sein. Details zu den einzelnen Grafikkarten und genaue Details gibt es dann beim Next Horizon-Event auf der E3.

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

1 Kommentar

  1. Na wenn eine RX 5700 mit PCIe 4.0 gerade mal eine RTX 2070 schlägt, stellt sich mir schon die Frage nach der Daseinsberechtigung dieser Karte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*