Nur über Auktion erhältlicher Intel Core i9-9990XE jetzt auch bei Caseking erhältlich

Intel Core i9-9990XE Puget Systems Matt Bach
(Bild: Matt Bach/Puget Systems)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Der Intel Core i9-9990XE ist ein hochgezüchteter 14-Kerner, aber nur über Auktionen für OEMs erhältlich. Caseking verkauft ihn jetzt jedoch – für 2.999 Euro.

Intel Core i9-9990XE: 14 Kerne mit hohem Takt für die Leistungsspitze

Die Extreme Edition der Intel Core-Prozessoren ist normalerweise immer den größten Prozessoren der Serie vorbehalten. Das ist aktuell der Skylake-X Refresh-Prozessor Intel Core i9-9980XE. Er kommt mit 18 Kernen und einem Boosttakt von bis zu 4,4 GHz (auf einem Kern wohlgemerkt), der Standardtakt liegt bei 3,0 GHz. Vor kurzem hat das Unternehmen aber einen weiteren Prozessor in der Nomenklatur über den i9-9980XE gestellt: den Intel Core i9-9990XE.

Dieser kommt allerdings nicht mit mehr Kernen, sondern hauptsächlich mit mehr Takt. So handelt es sich bei dem Prozessor eigentlich nur um einen stark selektierten i9-9940X mit 14 Kernen. Der Unterschied liegt jedoch in der Taktrate. So erreicht der i9-9990XE ganze 5,0 GHz auf allen Kernen gleichzeitig und kurzzeitig bis zu 5,1 GHz auf einigen der Kerne. Die hohen Taktraten fordern ihren Tribut jedoch bei der Stromaufnahme. So steht eine TDP von 255 Watt auf dem Datenblatt. Dass der Prozessor über dem i9-9980XE mit mehr Kernen steht, zeigen auch einige Benchmarks von Puget Systems. So erreicht der hochgezüchtete 14-Kerner in den Anwendungen der Adobe-Suite zum Teil 64 Prozent mehr Leistung als der i9-9940X und bis zu 15 Prozent mehr Leistung als der i9-9980XE. Besonders im Gaming sollte der Prozessor weitere Leistungsrekorde brechen. Für Gamer war er jedoch nur schwer zu bekommen – bis jetzt.

Caseking verkauft i9-9990XE regulär

Schuld daran ist die Vertriebstaktik, die Intel für den 14-Kerner gewählt hat. So veranstaltet das Unternehmen einmal im Quartal eine Auktion, in der der i9-9990XE erworben werden kann. Zur Teilnahme sind jedoch nur OEMs berechtigt, also Firmen, die regulär Computersysteme bauen, wie beispielsweise Dell oder eben auch Puget Systems. Entsprechend werden die Prozessoren nicht regulär über den Retail-Handel an Endkunden verkauft. Intel gibt auf die stark selektierten Prozessoren auch keine reguläre Gewährleistung.

Bei der letzten Versteigerung hat scheinbar auch ein deutscher OEM-Hersteller mitgeboten. Es handelt sich um keinen geringeren Hersteller als Caseking. Der Händler bietet den Prozessor aktuell nicht nur in Highend-Systemen an, sondern verkauft ihn auch regulär. Damit ermöglicht das Unternehmen zumindest in Deutschland auch Privatkunden den Kauf des Prozessors inklusive Gewährleistung. Die CPU alleine kostet dabei allerdings so viel wie ein Highend-Gamingsystem. 2.999 Euro verlangt Caseking für den i9-9990XE.

About Florian Maislinger 1111 Articles
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*