GTX 1660-Modelle von MSI mit GDDR5 geleakt

MSI GeForce GTX 1660 Ventus XS
(Bild: Videocardz)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Die GTX 1660 kommt bald auf den Markt. Jetzt sind die ersten Bilder von MSI-Custom-Designs geleakt. Diese bestätigen, dass GDDR5-Speicher verbaut ist.

GTX 1660: GDDR5 für günstigere Preise

Mit der GTX 1660 Ti hat Nvidia begonnen, die Turing-Architektur auch in GTX-Grafikkarten zu verbauen. Der Hauptunterschied ist, dass keine Tensor- und RT-Kerne verbaut sind, was den Preis drücken soll. Die 1660 Ti kommt allerdings noch immer mit dem verhältnismäßig teuren GDDR6-Speicher. Dieser ist zwar etwas langsamer getaktet als der Speicher der RTX-Grafikkarten, aber dennoch deutlich kostspieliger als GDDR5.

Unter der GTX 1660 Ti starten bald auch noch zwei weitere Modelle: die GTX 1660 und die GTX 1650. Erstere kommt bereits am 14. März auf den Markt. Die Website Videocardz hat erste Bilder und weitere Informationen zu der neuen Grafikkarte erhalten. Darauf zu sehen sind die Modelle Gaming X, Ventus XS und Armor. MSI bringt zwei Modelle aller drei Serien auf den Markt, jeweils als OC- und Non OC-Variante. Auch Ventus C- und Aero ITX-Modelle sind geplant. Die Bilder stammen direkt von MSI und bestätigen zwei Dinge. Einerseits bestätigen die Bilder einmal mehr die Existenz der GTX 1660. Andererseits zeigen sie, dass Nvidia auf GDDR5-Speicher setzt. Laut Videocardz sind 6 Gigabyte GDDR5-Speicher verbaut, der auf 8 Gbps taktet. Die Website hat auch noch weitere Infos parat.

1.408 CUDA-Kerne, 1.785 MHz Boosttakt

Bedingt durch die 6 Gigabyte Speicher setzt auch die GTX 1660 auf ein 192 Bit-Interface. Der Chip ist ein leicht beschnittener TU116, der auch schon in der 1660 Ti zum Einsatz kommt. So sind statt 1.536 CUDA-Kernen nur 1.408 CUDA-Kerne verbaut. Der Takt liegt dafür etwas höher. So taktet die GTX 1660 auf 1.530 MHz im Basis- und 1.785 MHz im Boosttakt. Die MSI GeForce GTX 1660 Ti Gaming X soll beim Boosttakt auf 1.860 MHz kommen. Wie gut die Grafikkarte performt, muss sich erst zeigen. Logisch wäre allerdings eine Performance zwischen der GTX 1060 und der GTX 1070. Die GTX 1660 tritt damit direkt gegen die RX 580 bzw. RX 590 an. Als Launchdatum ist der 14. März geplant.

Über Florian Maislinger 818 Artikel
Florian Maislinger ist Autor und Gründer von PC Builder's Club. Als gelernter IT-Engineer ist er bestens mit Computern und Hardware vertraut und seit Kindesbeinen an ein Technikliebhaber wie er im Buche steht. Er ist hauptsächlich für die News und unsere Social Media-Kanäle verantwortlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*