Nvidia GeForce GTX 1660 geht am 14. März in den Verkauf

Nvidia GeForce GTX 1660
(Bild: Mockup PCBC)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Nvidia startet bald den Verkauf der GeForce GTX 1660. Zwei unserer Quellen haben uns nun den 14. März als offiziellen Verkaufsstart bestätigt.

Nvidia komplettiert Turing

Mit der GTX 16-Serie hat Nvidia neben der aktuellen RTX 20-Serie noch eine weitere Produktreihe mit Turing-Architektur gestartet. Den GTX 16-Grafikkarten fehlen allerdings die Hauptfeatures von Turing, nämlich die Tensor- und RT-Kerne und damit Raytracing und DLSS. Andere Features wie Adaptive Shading und die strukturellen Verbesserungen durch Turing bleiben allerdings erhalten, weshalb eine Leistungssteigerung durchaus vorhanden ist. Die bereits vorgestellte GTX 1660 Ti ist dadurch auf dem Leistungsniveau der GTX 1070 und nur knapp unterhalb der RX Vega 56 angesiedelt.

Unterhalb der GTX 1660 Ti sollen bald noch zwei weitere Modelle folgen. Die GTX 1660 und die GTX 1650 komplettieren die Turing-Serie dann, womit Nvidia den Generationenwechsel ganz vollzogen hätte. Die GTX 1660 soll dabei mit einem leicht beschnittenen TU116-Chip kommen, der bereits in der 1660 Ti zum Einsatz kommt. Die GTX 1650 soll einen eigenen Chip namens TU117 erhalten. Im Bezug auf die Performance tritt die GTX 1660 wahrscheinlich das Erbe der GTX 1060 an, während die GTX 1650 auf dem Niveau der GTX 1050 Ti performen könnte. Darauf deutet auch ein Leak hin, der die Grafikkarte mit 4 Gigabyte GDDR5-Speicher zeigt. Sie soll erst im April auf den Markt kommen, während die GTX 1660 im März startet. Zwei unserer Kontakte haben uns jetzt den Launchtermin bestätigt.

GTX 1660 startet am 14. März

Der Bereich, den die GTX 16-Serie abdeckt, ist für Nvidia besonders wichtig, weshalb kurz hintereinander angesetzte Launchtermine nichts ungewöhnliches sind. Die 1660 Ti kam am 22. Februar direkt auf den Markt. An diesem Tag fiel auch das NDA zur Grafikkarte und die Reviews gingen online. Nvidia setzte dabei auf einen direkten Launch bei den Boardpartnern und brachte selbst keine Founders Edition auf den Markt.

Gleich verhält es sich nun auch mit der GTX 1660. Diese kommt laut zwei unserer Quellen am 14. März auf den Markt. Der Verkaufsstart ist, typisch für Nvidia, um 9 Uhr EST angesetzt, was 15.00 Uhr deutscher Zeit entspricht. Ab dann sollte die GTX 1660 bei den üblichen Händlern erhältlich sein. Zu diesem Zeitpunkt dürften auch das NDA fallen und die ersten Reviews online gehen. Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Über Florian Maislinger 965 Artikel
Florian Maislinger ist Autor und Gründer von PC Builder's Club. Als gelernter IT-Engineer ist er bestens mit Computern und Hardware vertraut und seit Kindesbeinen an ein Technikliebhaber wie er im Buche steht. Er ist hauptsächlich für die News und unsere Social Media-Kanäle verantwortlich.

1 Kommentar

  1. Würde gerne mal eine monströs starke Grafikkarten kaufen, aber als Student kann ich mir sowas echt nicht leisten. Ist doch schon so dass die Grakas immer teurer werden. Gäbe es endlich mal ein Bedinungsloses Grundeinkommen würde ich sofort eine der neuen Generation kaufen. Wäre das nicht auch ein Wirtschaftsankurbler wenn jeder kaufkräftig wäre?. Naja aber so wie es jetzt ist werde ich wohl noch etwas länger mit meiner alten GT 610 Karte rumgammeln, und hoffe dass eventuell mal eine zu erschwinglichen Preis releast wird. Glaube es gibt viele die auf die Turing low end Klasse warten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*