AMD X570: Asus plant 12 Mainboards für Ryzen 3000 und baut ROG Crosshair-Serie aus

Asus ROG Crosshair VII
Das Asus ROG Crosshair VII. (Bild: Asus)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Die neue Ryzen 3000-Serie startet bald. Ein neuer Leak zeigt, dass Asus bereits 12 X570-Mainboards für den Start plant und die ROG Crosshair-Serie erweitert.

X570 bringt PCIe 4.0

Mitte des Jahres startet AMDs neue Prozessorgeneration Ryzen 3000, Codename Matisse. Mit ihr kommt nicht nur die 7nm-Strukturbreite in die Prozessoren, sondern auch neue Features. Zwar sind die alten Mainboards weiterhin kompatibel, eines der neuen Features beherrschen sie aber definitiv nicht: PCIe 4.0. AMD supportet ab Zen 2 den neuen Verbindungsstandard, der doppelt so schnell wie PCIe 3.0 ist. Neben Epyc 2 bekommt auch Ryzen 3000 als erste Mainstreamplattform überhaupt den neuen Standard. Dafür wird es dann allerdings neue Mainboards brauchen.

Auch solche plant AMD natürlich für den Start von Ryzen 3000 entsprechend ein. Der Highend-Chipsatz trägt den Namen X570 und ist der bis dato einzige bekannte Chipsatz für die neue Reihe. Er soll auf einem AMD-eigenen Design basieren und nicht mehr auf einer Lösung von ASMedia. Mit hoher Wahrscheinlichkeit aktualisiert der Prozessorhersteller später aber auch noch die B450-Reihe mit einem B550-Chipsatz. Auch der A320-Chipsatz, der bei Ryzen 2000 schon leer ausging, könnte aktualisiert werden. Die Mainboardhersteller arbeiten bereits an entsprechenden Mainboards, wie ein neuer Leak jetzt bestätigt.

Asus plant 12 X570-Mainboards und baut ROG Crosshair-Serie aus

Die gut vernetzten Kollegen von Videocardz haben von internen Quellen bei Asus eine Liste mit neuen Mainboards erhalten. Darauf stehen gleich 12 Modelle mit X570-Chipsatz, die das Unternehmen derzeit plant:

  • Asus ROG Crosshair VIII Formula
  • Asus ROG Crosshair VIII Hero
  • Asus ROG Crosshair VIII Hero (Wi-Fi)
  • Asus ROG Crosshair VIII Impact
  • Asus ROG Strix X570-E Gaming
  • Asus ROG Strix X570-F Gaming
  • Asus ROG Strix X570-I Gaming
  • Asus Prime X570-P
  • Asus Prime X570-Pro
  • Asus Pro WS X570-Ace
  • Asus TUF Gaming X570-Plus
  • Asus TUF Gaming X570-Plus (Wi-Fi)

Auffällig ist dabei, dass Asus erstmals die ROG Crosshair-Serie deutlich ausbaut. Bei früheren Serien gab es immer nur ein bzw. zwei ROG Crosshair Hero-Mainboards, was im Vergleich zu den acht Modellen der vergleichbaren ROG Maximus-Serie für Intels Z390-Chipsatz (Extreme, Formula, Code, Apex, Hero/Hero Wi-Fi/Hero Call of Duty – Black Ops 4 Edition, und Gene) schon etwas mager ist. Mit der steigenden Popularität der Ryzen-Prozessoren sieht Asus scheinbar auch hier einen Markt für unterschiedliche Mainboards. So soll es laut Videocardz die Modelle Formula, Hero, Hero (Wi-Fi) und Impact geben. Darüber hinaus plant das Unternehmen noch die bereits aus der Vorserie bekannten Modelle E, F und I der ROG Strix-Serie, ein Prime X570-P und ein Prime X570-Pro sowie zwei TUF Gaming X570-Plus, einmal mit und einmal ohne WLAN. Für Workstations soll es zudem das Asus Pro WS X570-Ace geben.

Auch ASRock-Mainboards bereits geleakt

Auch Mainboards des Herstellers ASRock sind bereits bei der EEC aufgetaucht. Laut Liste handelt es sich dabei um vier Modelle der Pro4-Serie, ein Extreme4-Mainboard, ein Taichi-Mainboard und drei Phantom Gaming-Mainboards. Damit hätte ASRock den Wechsel von Fatal1ty auf Phantom Gaming auch bei den Mainboards vollkommen vollzogen. Das Topmodell ist dabei wohl das ASRock X570 Phantom Gaming X.

ASRock X570 Mainboards Leak
(Bild: via Videocardz)

Wann die Mainboards der Öffentlichkeit vorgestellt werden, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise ist es allerdings bereits auf der Computex 2019 in Taipeh soweit. Ein anderer Leak nennt den 7. Juli als gemeinsames Launchdatum von Ryzen 3000, X570 und Radeon Navi. Lange wird es jedoch nicht mehr dauern.

About Florian Maislinger 1111 Articles
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*