3DMark-Benchmarks der AMD Radeon VII geleakt

AMD Radeon Vega VII Referenz
(Bild: AMD)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Am 7. Februar launcht die neue Radeon VII von AMD. Diese soll auf dem Niveau der RTX 2080 liegen. Das bestätigen jetzt auch geleakte 3DMark-Benchmarks.

Radeon VII: AMDs Antwort auf die RTX 2080?

AMD steckt derzeit im Highend-Grafikkartenmarkt in einem ziemlichen Dilemma. Die aktuellen Grafikkarten reichen nicht, um mit Nvidia im Highend-Markt überhaupt konkurrieren zu können. Die auf der CES vorgestellte Radeon VII soll darauf jetzt jedoch eine Antwort bieten. Sie ist die Consumer-Variante der Radeon Instinct MI50 und die erste 7nm-Grafikkarte für Endkunden von AMD. Vega 20 ist dabei einfach die 7nm-Version von Vega 10 und damit keine neue Architektur. Eine neue Architektur wird dann erst Navi, welche aber erst Mitte des Jahres kommt und nicht unbedingt im Highend-Bereich eine Rolle spielen soll.

Bei der Vorstellung der Radeon VII hat AMD vor allem den Vergleich mit der RTX 2080 in den Vordergrund gestellt. Trotz der 16 Gigabyte HBM2-Speicher und der 1 TB/s-Speicheranbindung, die eher für Workstations und Kreative interessant sind, soll sich die Grafikkarte auch hervorragend zum Spielen eignen. AMD zeigte dazu selbst einige Benchmarks. Unabhängige Benchmarks gibt es allerdings noch nicht. Der Leaker TUM APISAK hat nun Werte der 3DMark-Suite gepostet.

Manchmal schneller, manchmal langsamer als die RTX 2080

Bei den geleakten Werten handelt es sich um die Graphics-Punkte der Benchmarks Fire Strike, Fire Strike Extreme, Fire Strike Ultra und Time Spy. Es handelt sich dabei um Gaming-Benchmarks, die oft als Referenz verwendet werden und auch entsprechend aussagekräftig sind. Die Werte sehen aus, als wären sie auf den nächsten Hunderter-Schritt gerundet worden, geben deshalb aber trotzdem eine Vorschau darauf, was wir erwarten können.

In Fire Strike erreicht die Radeon VII 27.400 Punkte. Verglichen mit der Konkurrenz von Nvidia hängt sie dabei sowohl die GTX 1080 Ti als auch die RTX 2080 um ein paar Prozent ab. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch in Fire Strike Extreme (13.400 Punkte) und Fire Strike Ultra (6.800 Punkte). Auch in diesen beiden Benchmarks liegt die Radeon VII zwei bis drei Prozentpunkte vor der GTX 1080 Ti und der RTX 2080. Lediglich in Time Spy ergibt sich ein doch eher seltsames Bild. Hier liegt die Grafikkarte auf 8.700 Punkten und damit etwas hinter der GTX 1080 Ti. Auch die RTX 2070 ist gut 5 Prozent schneller, während die RTX 2080 ganze 21 Prozent schneller ist.

Wie genau die Benchmarks sind, lässt sich ohne genaue Angaben des Testumfelds natürlich nicht sagen. Trotzdem sind die Benchmarks, sofern sie authentisch sind, ein gutes Indiz dafür, wo AMD hin will. Die prognostizierten 25 Prozent Mehrleistung im Vergleich zur RX Vega 64 hat die Radeon VII sogar übertroffen. Wie gut die Grafikkarte in unabhängigen Tests ist, muss sich noch zeigen. Inwiefern sie eine Konkurrenz zur RTX 2080 ist, die einerseits Raytracing beherrscht und andererseits sogar günstiger ist, zeigt sich wohl erst beim Markstart.

Über Florian Maislinger 857 Artikel
Florian Maislinger ist Autor und Gründer von PC Builder's Club. Als gelernter IT-Engineer ist er bestens mit Computern und Hardware vertraut und seit Kindesbeinen an ein Technikliebhaber wie er im Buche steht. Er ist hauptsächlich für die News und unsere Social Media-Kanäle verantwortlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*