Nvidia Titan RTX bei Tech-Influencern aufgetaucht

Nvidia Titan RTX
(Bild: Screenshot YouTube/JayZTwoCents)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Nvidia teasert das absolut schnellste Pferd im Turing-Stall. Die Titan RTX ist in mehreren Videos und Social Media-Posts von Tech-Influencern aufgetaucht.

Die Titan – das absolute Consumer-Flaggschiff

Bereits seit vielen Jahren ist die Titan-Serie von Nvidia das absolute Consumer-Flaggschiff jeder GPU-Architektur. Die Grafikkarte richtet sich dabei mittlerweile aber hauptsächlich an Pro-User, da sie viele Eigenschaften mit den teureren Quadro- und Tesla-Grafikkaren teilt. Seit der Titan X verzichtet Nvidia bewusst auf die „GeForce“-Kennzeichnung als Gaming-Grafikkarte. Die Titan V war dann die erste Consumer-Grafikkarte, die selbst mit der Volta-Architektur, die es nur als Tesla-Grafikkarte gab, ausgestattet war. Mit ihr hielt auch ein hoher Preis Einzug in das Titan-Segment. Auch die aktuelle Turing-Generation erhält nun ein Titan-Flaggschiff.

Nvidia teasert Titan RTX


Die Grafikkarte ist heute in mehreren YouTube-Videos und Posts auf Twitter, Facebook und Instagram aufgetaucht. Es handelt sich dabei scheinbar um ein koordiniertes Vorgehen, da die Grafikkarte nicht bei irgendwelchen Kanälen aufgetaucht ist. Unter anderem haben LinusTechTips, JayzTwoCents und Gavin Free Inhalte gepostet, in der die Titan RTX plötzlich auftaucht. Konkrete Details gibt es dazu noch nicht, das Grafikkartendesign dürfte aber ähnlich der Founders Edition sein und ist wieder im bekannten Gold der Titan V gehalten. Auf der Seite leuchtet statt „GEFORCE RTX“ aber ein „TITAN“Schriftzug.

Wahrscheinlich nutzt die Grafikkarte den vollen TU102-Ausbau, den auch die Quadro RTX 8000 und Quadro RTX 6000 nutzen. Die RTX 2080 Ti nutzt ebenfalls den gleichen Chip, erhält jedoch eine etwas abgespeckte Version mit beschnittenem Interface, weniger Shadern und etwas weniger Speicher. Nvidia könnte bei der Titan RTX demnach auf 12 Gigabyte GDDR6-Speicher, ein 384 Bit-Interface und 4.608 Shader setzen. Der noch größere Speicherausbau dürfte dabei wohl den Quadro-GPUs vorbehalten bleiben.

Launchtermin unbekannt, hoher Preis

Der Launchtermin der Titan RTX und auch die genauen technischen Details sind noch unbekannt, es handelt sich derzeit also um reine Spekulation. Möglicherweise bringt Nvidia die Karte aber noch diesen Monat auch offiziell an den Start. Der Preis dürfte in Anbetracht der hohen Preise für die RTX 2080 Ti und dem Preis des Vorgängers Titan V wohl wieder jenseits der 2.500 Euro liegen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*