Hydro X: Corsair bietet bald Custom-Wasserkühlungen an

(Bild: cowcotland.com)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Corsair steigt wohl auch in den Custom-Wasserkühlermarkt ein. Unter der Marke Hydro X gibt es bald Wasserblöcke, Ausgleichbehälter und Radiatoren.

Corsair steigt in den Custom-Wasserkühlermarkt ein

Der amerikanische Hersteller Corsair produziert bereits eine große Zahl an PC-Komponenten und Zubehör und baut diese laufend aus. So sollen beispielsweise auch bald Monitore ins Portfolio aufgenommen werden. Neben Netzteilen, Arbeitsspeicher, SSDs, Cases und Peripherie wie Mäusen, Tastaturen und Headsets stellt das Unternehmen derzeit auch sehr beliebte All in One-Wasserkühler her. Diesen Markt scheint Corsair nun ebenfalls zu erweitern. So waren auf der Paris Games Week bereits Rechner mit Wasserkühlungen zu sehen. Allerdings handelte es sich dabei nicht um die bekannten All in One-Kühler, sondern um Kompontenten für Custom-Wasserkühlungen. Corsair hatte zwar im August schon einen Wasserblock für die RTX 2080 angekündigt, es kommt aber scheinbar noch mehr.

Hydro X: Wasserblöcke, AGBs und vielleicht auch Radiatoren


Die auf der Messe ausgestellten Rechner waren mit noch nicht veröffentlichten Wasserkühlungs-Komponenten von Corsair ausgestattet. Auf den Fotos von Cowcotland.com sind die Rechner im Detail zu sehen. Die Grafikkarte ist mit einem RGB-Wasserblock ausgestattet, der den Schriftzug „Hydro X“ trägt. Der Block für die CPU ist ebenfalls mit RGB-Beleuchtung und einem Plexiglasfenster ausgestattet. Die Form erinnert dabei an die Pumpenköpfe der Hydro-Serie. Die RGB-Beleuchtung kann wohl auch mit dem hauseigenen iCue-System gesteuert werden. Auf den Fotos ist auch ein eckiger Ausgleichsbehälter mit integrierter Pumpe und RGB-Beleuchtung zu sehen. Dieser trägt zwar keinen Hydro X-Schriftzug, die Form führt jedoch das Design des CPU-Kühlers fort. Auch ein Radiator befindet sich in dem System, es ist jedoch unklar, ob dieser von Corsair stammt. Der Schriftzug auf der Seite erinnert zwar daran, eindeutig zuordnen können wir ihn jedoch nicht. Die Komponenten sind mit Softtubes verbunden. Ob auch das Tubing samt den Fittings von Corsair stammt, ist ebenfalls noch unbekannt.

Wann das Unternehmen die Hydro X-Komponenten der Öffentlichkeit vorstellt, ist noch nicht bekannt. Ein naheliegender Termin wäre jedoch die Consumer Electronics Show Anfang Jänner 2019. Dass Corsair auch in den Custom-Wasserkühlermarkt einsteigen will, zeichnete sich schon länger ab. So hat der Hersteller Mitarbeiter des renomierten Wasserkühlerherstellers EK Water Blocks abgeworben.


1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*