Inno3D iChill X3: RTX 2070 und RTX 2080 kommen mit viel RGB

Inno3D RTX 2080 iChill X3
(Bild: Inno3D)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Inno3D hatte zum Start von Turing eher langweilige Grafikkarten im Angebot. Jetzt gehen RTX 2070 und RTX 2080 als iChill X3 und viel RGB an den Start.

Die ersten Inno3D iChill-Grafikkarten kommen

Beim Launch der neuen Grafikarchitektur Turing von Nvidia waren bereits am Anfang vor allem viele Highend-Designs am Start. So brachte MSI die Gaming X Trio-Reihe, während Asus die bekannte Strix-Reihe wieder auf den Markt brachte. Auch EVGA startete direkt mit den absoluten Highend-Modellen. Andere Hersteller wie Palit, Gigabyte oder Inno3D jedoch brachten zuerst eher langweilige Designs auf den Markt. Während Palit mittlerweile mit der GameRock und Gigabyte mit der Aorus Xtreme nachgezogen haben, hat Inno3D noch etwas gewartet, um das Top-Design zu veröffentlichen. Die iChill X3 setzt zwar die Reihe fort, hat jedoch eine auffällige Überarbeitung erhalten.

Viel RGB und wechselbare Lüfter


Während bei der Pascal-Generation noch ein dezentes schwarzes Design die Hauptmerkmale waren, ist mittlerweile auch Inno3D auf den RGB-Zug aufgesprungen. Die iChill X3-Grafikkarten kommen mit drei Lüftern und einer nur so vor RGB-Beleuchtung strotzenden Abdeckung. Der Kühler ist als ganze drei Slots dick und kommt mit einem besonderen Clou. So ist er standardmäßig mit drei Lüftern mit 9 cm Durchmesser ausgestattet, kann jedoch auch auf zwei 10 cm-Lüfter umgebaut werden. Auf der Seite prangt das iChill-Logo unterhalb eines in schwarz gehaltenen GeForce RTX-Logos. Bei der Lüfterabdeckung findet sich der gleiche Schriftzug auch einmal in RGB-beleuchtet. Das Kühlerdesign ist auch mit einer Backplate ausgestattet.

Wann die ersten Grafikkarten mit iChill X3-Kühler verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt. Den Anfang machen jedoch die RTX 2070 und die RTX 2080, später wird wohl noch eine RTX 2080 Ti folgen. Ob ein noch höherwertiges Modell mit den bekannten vier Lüftern folgt, ist ebenfalls noch unbekannt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

f


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*