Samsung releast günstigen Curved-Monitor mit WQHD und 144 Hz

(Bild: Samsung)

Samsung hat auf der Gamescom einen neuen Monitor für Einsteiger gezeigt. Er bietet ein 32 Zoll-Curved-Display mit WQHD-Auflösung und 144 Hz Refreshrate.

Neuer Curved-Monitor für Gamer von Samsung

Samsung setzt auch dieses Jahr weiter auf gebogene Displays. Der Hersteller, der auch einen 49 Zoll-Monitor für Ultra Wide-Gaming anbietet, hat heute auf der Gamescom den CJG50 vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen Gaming-Monitor der Einstiegsklasse, der jedoch nicht mit Features geizen soll. Wie die meisten anderen Hersteller setzt Samsung in den letzten Jahren zunehmend auf VA- und IPS-Panels, auch im Gaming-Bereich. Durch die hohe Nachfrage werden die Produkte auch günstiger und öfter produziert, weshalb selbst im Einsteigerbereich mittlerweile VA und IPS oft anzutreffen sind. Auch mit dem CJG50 hat Samsung die gehobene Einstiegsklasse im Visier und wartet mit einem guten Gesamtpaket auf.

WQHD-Auflösung auf 32 Zoll mit VA-Panel und 144 Hz

Der CJG50 ist mit seinen 32 Zoll ein ziemlich großer Gaming-Monitor. Das Curved-Display macht das Betrachten deutlich einfacher. Mit einer WQHD-Auflösung von 2.560×1.440 Pixeln ist die Größe auch gut angemessen. Das VA-Panel bietet besonders für Gamer aber ein noch wichtigeres Feature. Die Refreshrate des Panel liegt auf 144 Hz und ist damit äußerst flott. Auch sonst soll vor allem das Panel punkten. Mit einem Kontrastverhältnis von 3.000:1 und einer guten Farbdarstellung kann Samsung dies durchaus gelingen. Per OSD kann der Anwender auf einen Game-Mode wechseln, welcher das Display automatisch optimieren soll. Die Helligkeit ist mit 300 cd/m² auf einem durchaus guten Wert, die Reaktionszeit (Grey-to-Grey) liegt bei 4 Milisekunden.

Ein paar Abstriche muss man dann jedoch trotzdem in Kauf nehmen. So gibt es keine Höhenverstellung des Monitors. Das Display lässt sich lediglich leicht neigen. Zumindest Löcher für eine VESA-Halterung gibt es. Auch auf Techniken wie Freesync oder GSync muss der CJG50 verzichten. Als Anschlüsse gibt es zwei HDMI-Ports und einen Displayport 1.2, das Netzteil ist extern ausgeführt. Wer mit diesen Abstrichen leben kann, dürfte mit dem Monitor jedoch äußerst zufrieden sein. Vor allem das Preisschild kann sich sehen lassen. So verlangt Samsung eine UVP von 429 Euro. Der CJG50 ist ab dem dritten Quartal erhältlich.

Über Florian Maislinger 1222 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*