Nvidia Turing: vermeintlicher Benchmark einer GTX 2080 ti aufgetaucht

GTX 1180 Nvidia Turing Quote
(Bild: PCBC Mockup/Twitter/Nvidia)

Nvidias Turing-Generation launcht bald. Jetzt ist ein wohl nicht authentischer Benchmark-Eintrag einer GTX 2080 ti bei Ashes of the Singularity aufgetaucht.

Benchmark einer GTX 2080 ti aufgetaucht

Aktuell gibt es noch sehr wenige Informationen zur neuen Grafikkartengeneration für Gamer von Nvidia. Der Codename dafür soll Turing sein, was bereits als ziemlich sicher gilt. Ebenfalls als sicher galt bisher die Benennung mit GTX 1100, beispielsweise GTX 1180. Lang wird es nicht mehr dauern, bis die Grafikkarten auf den Markt kommen. Laut letzten Berichten hat Nvidia bereits über eine Millionen Turing-GPUS auf Lager. Der Grafikhersteller wartet aktuell jedoch wohl noch ab, dass sich vorhandene Lagerbestände der Pascal-Architektur verkaufen, bevor neue Grafikkarten auf den Markt kommen. Ein Launch Ende des Sommers ist damit sehr wahrscheinlich. Die Gamescom könnte dafür ein passender Termin sein, zu dem Nvidia auch einlädt und Pressevertreter einfliegen lässt.

Gestern berichtete wccftech über einen von TUM APISAK geleakten Benchmark in der Ashes of the Singularity-Datenbank. Dabei zeigt die Datenbank eine GTX 2080 ti an. Das wäre entgegen der kolportierten Nvidia-Nomenklatur, welche ja auf GTX 1100 lautet. Der Benchmark enthält zudem den Hinweis „Special Supply for GSS“, weshalb wccftech weiter spekuliert, dass es sich um eine Sonderauflage für den GRUS Sparse Solver handeln könnte.

Wohl nicht authentisch


Der Benchmarkeintrag ist jedoch wohl nicht authentisch. Obwohl der Leaker TUM APISAK in der Vergangenheit oftmals richtige Leaks verbreitet hat, ist dieser hier wohl eine Ente. Anlass für die Zweifel bietet der Eintrag selbst. So lässt sich Ashes of the Singularity verhältnismäßig leicht bei der eigenen Anzeige über den Quelltext manipulieren. PCGH spekuliert zumindest darauf, dass sich wohl auch der Name vor dem Hochladen des Ergebnisses manipulieren lässt. Die Tatsache, dass das Flaggschiff der Turing-Serie wohl noch deutlich weiter entfernt ist als die ersten beiden Mainstreammodelle deutet zudem darauf hin, dass es sich hier um eine bewusste Fälschung handelt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*