Sapphire baut Dual-RX 470 – aber nur für Miner

(Bild: PCGH)

Sapphire ist natürlich auch auf der Computex vertreten. Dort präsentiert der Grafikkartenhersteller auch ein eigenes Grafikkarten-Miningsystem. Kurioserweise kommen darin nicht wie auf den ersten Blick vermutet sieben GPUs zum Einsatz, sondern 14. Sapphire verbaut pro PCB nämlich zwei Grafikeinheiten.

Sapphire baut eigene Mining-Systeme

Der Mining-Hype war der Albtraum vieler Gamer. Die Grafikkarten waren überall schnell ausverkauft, die Preise stiegen extrem an. Mittlerweile hat sich die Lage glücklicherweise wieder entspannt. Die Grafikkartenpreise fallen wieder – der Mining-Hype ist vorbei, könnte man meinen. Das liegt aber auch daran, dass Nvidia, AMD und die Boardpartner mittlerweile eigene Lösungen fürs Mining anbieten. Auch einen dedizierten Ethereum-Miner von Bitmain gibt es mittlerweile. Das hat auch seltsame Auswüchse, wie der diesjährige Sapphire-Stand auf der Computex zeigt. Dort hat der Grafikkartenhersteller einen eigenen dedizierten Miner namens Inca CS-14 ausgestellt.

Dual RX 470 für Miner

Neben dem Mainboard mit einem AMD Embedded-Prozessor und einem 1600 Watt-Netzteil auf engstem Raum hat dieser Miner noch eine weitere Besonderheit. Als Herzstücke finden sich insgesamt sieben PCBs – jedoch nicht mit sieben GPUs, sondern mit ganzen 14 Stück. Es handelt sich dabei um RX 470-Chips, welche Sapphire jeweils zu zweit auf ein PCB mit 8 Gigabyte GDDR5 pro Grafikchip montiert. Die Karten sind dadurch zwar etwas länger, jedoch deutlich platzsparender als kleinere Karten mit nur einer GPU. Für Strom sorgen zwei 8Pin-Anschlüsse. Die Grafikkarten weisen keine eigenen aktiven Kühler auf, sondern haben nur einen Kühlkörper montiert. Sieben starke Gehäuselüfter sorgen für den entsprechenden Durchzug im System.

Die restlichen Hardware-Daten sind entsprechend einem Miner unspektakulär. Acht Gigabyte RAM, eine 128 GB SATA-M.2-SSD fürs System und vorinstalliertes Ubuntu sind genau richtig für ein Mining-System. Sapphire verspricht eine ETH-Hashrate von 400 MH/s bei 2000 Watt Verbrauch, was ungefähr 28 MH/s bei 142 Watt Verbrauch pro Grafikeinheit entspricht. Ab wann das System auf den Markt kommt, ist noch unbekannt.


Über Florian Maislinger 742 Artikel
Florian Maislinger ist Autor und Gründer von PC Builder's Club. Als gelernter IT-Engineer ist er bestens mit Computern und Hardware vertraut und seit Kindesbeinen an ein Technikliebhaber wie er im Buche steht. Er ist hauptsächlich für die News und unsere Social Media-Kanäle verantwortlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*