Leak: Intel Core i9-9900K als Achtkerner auf Z390-Plattform

Ein Mockup eines möglichen Brandings für die 9. Generation. (Bild: wccftech)

Der neue Coffee Lake-Achtkerner könnte Core i9-9900K heißen. Den Namen Core i9 verwendet Intel aktuell nur bei Skylake-X-Prozessoren und im Mobile-Segment.

Intel Core i9-9900K als neues Flaggschiff

Derzeit brodelt die Gerüchteküche wieder über einen kommenden Coffee Lake-Achtkerner von Intel. Wie wccftech jetzt berichtet, soll der Prozessorhersteller sogar das Namenskonzept für den Prozessor adaptieren. Als gesichert gilt soweit, dass der erste Intel-Achtkerner im Mainstream auf der Z390-Plattform kommen soll. Außerdem gibt es ihn erst in einer neuen Generation –  sozusagen einen Coffee Lake-Refresh. Diese Generation führt der Prozessor auch als Flaggschiff an. Bis jetzt sind die meisten von einem Namensschema wie i7-8800K (aktuelle Generation) oder i7-9800K ausgegangen. Intel verwendet jetzt jedoch scheinbar die bereits aus Skylake-X und einigen Mobilprozessoren bekannte i9-Nomenklatur. Der Prozessor soll damit Core i9-9900K heißen und direkt mit AMDs Ryzen 7-Lineup konkurrieren.

Sechskerner nach bekanntem Schema, kein i3 bekannt


Die derzeit bekannten Sechskerner sollen das derzeit verwendete Namensschema beibehalten. So sollen der Core i7-9700K weiterhin bei sechs Kernen und 12 Threads bleiben, der Core i5-9600K bei sechs Kernen ohne Hyperthreading. Die Informationen von wccftech stammen angeblich aus Produktlisten. Laut dem Onlineportal sind in diesen Listen noch keine i3-Prozessoren bekannt. Es könnte daher gut sein, dass Intel das Branding generell ändert. Eine andere Möglichkeit ist, dass zu Beginn keine i3-Prozessoren der neuen Generation auf den Markt kommen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*