Flash-Speicher: RAM und SSDs werden ab 2018 wieder günstiger

Flash-Speicher wird wieder günsitger.
Flash-Speicher wird wieder günstiger. (Bild: Samsung)

Durch die hohe Nachfrage bei Flash-Speichern für SSDs und RAM sind die Preise im letzten Jahr explodiert. 2018 soll es laut Insidern wieder besser werden.

Hoher Flash-Preisanstieg im Jahr 2017

Flash-Speicher für SSDs ist schon was nettes. Lautlos, schnell und unanfällig für Bewegungen macht es ihn zum wahren Multitalent. Die Kehrseite der Medaille ist leider die dadurch geradezu explodierte Nachfrage danach. Durch die Verwendung in vielen Mobile-Devices und in SSDs für Heimcomputer, Gamingrechner und auch Datencenter sind die Produktionskapazitäten der Hersteller knapp. Seit Jahresbeginn steigen dadurch die Preise stetig. Auch die Preise für DRAM-Speicher sind so hoch wie nie. Im Falle von NAND-Flash-Speicher ist jetzt aber ein Ende des Engpasses in Sicht. Wie Digitimes berichtet, sollen bereits im ersten Quartal 2018 die Preise wieder deutlich fallen. Im jetzigen Quartal ist der Zenit aktuell erreicht. Die Website beruft sich dabei auf anonyme Quellen aus der Industrie. Große Hersteller wie Samsung, SK Hynix und Micron haben ihre Anlagen angeblich ausgebaut. Zudem soll die Ausbeute bei 3D-NAND-Flash deutlich höher Ausfallen, was den Preis zusätzlich sinken lässt.

Erholung bei RAM-Preisen erst später


Bei DRAM hingegen bleibt der Preis in der jetzigen Situation allerdings weiterhin hoch. Grund dafür ist die hohe Nachfrage und der Fokus auf Flash-Speicher. Die Hersteller treiben aber auch hier den Ausbau der Produktionskapazitäten voran. Laut der Quelle sollen die Preise allerdings kurzfristig stabil bleiben, weshalb nicht mit einem Anstieg zu rechnen ist. Frühestens ab dem zweiten Quartal 2018 sollen auch die Preise für DRAM wieder deutlich fallen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*