ADATA bricht RAM-OC-Weltrekord, wird kurz drauf von Micron mit DDR4-5726 überboten

ADATA Micron Ballistix Elite RAM OC World Record
(Bild: via Hwbot)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

ADATA und Micron haben beide den gleichen RAM-OC-Weltrekord gebrochen. Während ADATA DDR4-5634 erreichte, gelang Micron mit Ballistix kurz darauf DDR4-5726.

RAM-OC: ADATA bricht Weltrekord…

Bei ADATA war die Freude groß, als man am 15. Mai verkündete, den aktuellen RAM-Overclocking-Weltrekord gebrochen zu haben. Der Speicherhersteller konnte in internen Testreihen dabei mit einem einzelnen 8 Gigabyte-Modul den aktuellen RAM-Overclockingrekord brechen. Das Modul erreichte 2.817,1 MHz Takt, was DDR4-5634 entspricht. Die Timings waren mit 31-31-31-46 3T angesetzt.

Für den Weltrekord hat ADATA das einzelne Modul auf einem MSI Z390I Gaming Edge AC verbaut und mit einem Intel Core i9-9900K betrieben. Sowohl der Prozessor als auch der Speicherriegel wurden mit flüssigem Stickstoff gekühlt. Das DDR4-Modul ist laut Hwbot regulär für DDR4-4933 ausgelegt und mit Samsungs beliebten B-Dies bestückt, die nicht mehr hergestellt werden. Besagtes Modell gibt es im Handel noch nicht zu kaufen. Das Testteam hat den Rekord am 10. Mai per CPU-Z validiert und üerbot damit den vorherigen Rekordhalter Toppc aus Taiwan, der mit einem HyperX Predator-Modul 2.804,4 MHz und damit DDR4-5609 erreichte.

… und wird drei Tage später von Micron überboten

Lange konnte sich das Team von ADATA aber wohl nicht über den Rekord freuen. Der am 15. Mai veröffentlichte Rekord wurde bereits zwei Tage zuvor, am 13. Mai, von Phil Strecker und Stavros Savvopoulos erneut gebrochen. Die beiden Übertakter, die unter dem Namen Overclocked Gaming Systems arbeiten, haben im Auftrag von Micron ein Ballistix Elite-Modul, das regulär mit DDR4-3600 läuft, übertaktet und so den Weltrekord erneut gebrochen. Spannend ist dabei, dass auf dem Ballistix-Speicherstick keine B-Dies von Samsung, sondern Micron-Module der E-Revision verbaut sind. Savvopoulos beschreibt die Prozedur des Übertaktens mit diesem Speicher als “Plug and Play”. Weder ein Cold Bug, noch ein Cold Boot Bug traten beim Kühlen mit Flüssigstickstoff auf.

Als System hat das Team von Overclocked Gaming Systems auf Hardware von Asus und Intel gesetzt. Als Mainboard kam ein Asus Maximus XI Apex zum Einsatz, der Prozessor war ein Intel Core i7-8086K. Mit dieser Kombination gelang es den beiden Extremübertaktern schließlich, den Takt auf 2.863 MHz zu heben, was DDR4-5726 entspricht. Auch DDR4-5729 erreichten die Extremübertakter, konnten das Ergebnis jedoch nicht validieren. Das gute Verhalten der Micron E-Module wird wohl auch in Zukunft noch einige RAM-OC-Rekorde ermöglichen.

About Florian Maislinger 1095 Articles
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*