Nvidia plant scheinbar auch eine GTX 1650 Ti als RX 580-Gegner

Nvidia GeForce GTX 1650 Ti Rumor Launch
(Bild: Nvidia/via TechPowerUp)

In den kommenden Tagen startet die GTX 1650. Wie bei der GTX 1660 soll es aber auch eine GTX 1650 Ti-Variante mit mehr Leistung als RX 580-Gegner geben.

GTX 16: Nvidia wildert im AMD-Segment

Mit der Turing-Generation hat Nvidia neue Features in Form von Raytracing und DLSS eingeführt. Besonders für die Mittelklasse ist die Technologie in der aktuellen Form jedoch uninteressant. Mit der GTX 16-Serie, die derzeit aus der GTX 1660 und der GTX 1660 Ti besteht, hat Nvidia allerdings auch das Tor zu einem sehr wichtigen Segment aufgestoßen. Mit konkurrenzfähigen Preisen und geringem Stromverbrauch wildert das Unternehmen gerade im Hauptbereich von AMD, der Einstiegs- und Mittelklasse. Dabei spielt die Turing-Architektur eine entscheidende Rolle, da durch die sehr gute Effizienz ein wirkliches Argument gegen die Radeon-Grafikkarten vorhanden ist.

Den Erfolg soll auch die GTX 1650 fortsetzen, die in den nächsten Tagen startet. Wie schon bei der GTX 1660 soll es auch von ihr eine Ti-Variante geben, also eine GTX 1650 Ti. Das bestätigt eine Liste von Asus-Modellen, die bei der EEC aufgetaucht ist.

GTX 1650 Ti, Hauptgegner der RX 580?

Mit der GTX 16-Serie ist Nvidia derzeit bereits gegen die RX Vega 56 und die RX 590 von AMD sehr gut aufgestellt. Mit der GTX 1650 deckt das Unternehmen dann auch den Einsteigerbereich bei ca. 150 Euro Preis ab. Dazwischen ist noch etwas Platz für eine GTX 1650 Ti. Genau so eine Karte ist jetzt bei der EEC aufgetaucht. Dort werden insgesamt 13 Varianten des Boardpartners gelistet. Mit der GTX 1650 Ti könnte AMD hauptsächlich die RX 580 im Visier haben. Zwar ist Polaris wohl mit dem Launch von Navi endgültig Geschichte, der Sektor ist durch die hohe Nachfrage trotzdem äußerst gewinnbringend.

Während die GTX 1650 mit 896 CUDA-Kernen, 56 TMUs und 32 ROPs kommen soll, gibt es Spekulationen, dass die Ti-Variante mit 1024 CUDA-Kernen, 64 TMUs und 32 ROPs auf den Markt kommt. Dabei könnte es sich um den Vollausbau des TU117-Chips handeln, der auch in der GTX 1650 zum Einsatz kommen soll. Beim Speicher könnte Nvidia wie bei der GTX 1660 Ti statt GDDR5 auf GDDR6 setzen. Das Speicherinterface wird wohl trotzdem 128 Bit breit sein, was eine Speicherkapazität von 4 Gigabyte bedeuten würde. Inwiefern Nvidia damit gegen die 8 Gigbayte-Variante der RX 580 ankommen will, können wohl erst Tests klären. Sollte die TDP wie bei der GTX 1650 ebenfalls bei 75 Watt liegen, würde die GTX 1650 Ti jedoch deutlich sparsamer als die RX 580 mit 185 Watt TDP ans Werk gehen.

Über Florian Maislinger 1210 Artikel
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*