i9-9990XE: Intel plant 14-Kerne-Prozessor mit 5 GHz Takt

Intel Core i9-9980XE i9-9990XE
(Bild: Intel)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Intel plant angeblich ein neues Flaggschiff für die Skylake-X Refresh-Serie. Der Intel Core i9-9990XE soll mit 14 Kernen und bis zu 5,0 GHz Turbotakt kommen.

i9-9990XE: neues Flaggschiff mit weniger Kernen und mehr Takt

Intel hat dieses Jahr die Skylake-X-Generation einem kleinen Upgrade unterzogen. Die als Skylake-X Refresh bekannten Prozessoren erreichen durchwegs mehr Takt und finden auf der gleichen X299-Plattform ihren Platz. Der Intel Core i9-9980XE ist mit seinen 18 Kernen und bis zu 4,5 GHz Takt im Turbo (auf einem Kern wohlgemerkt) das Flaggschiff der Serie. Das Unternehmen plant jetzt jedoch scheinbar einen neuen Prozessor oberhalb des i9-9980XE, wie Anandtech erfahren hat. Dieser heißt entsprechend i9-9990XE.

Spannend dabei ist, dass Intel hier nicht auf noch mehr Kerne setzt. So soll der i9-9990XE mit „nur“ 14 Kernen kommen und damit mit dem i9-9940X gleichziehen. Der Unterschied liegt jedoch bei der Taktrate. So soll der neue Prozessor auf die gleichen Taktwerte wie der i9-9900K aus der Coffee Lake Refresh-Serie kommen. Das bedeutet, dass ein Basistakt von 4,0 GHz anliegt, während der maximale Turbotakt bei 5,0 GHz liegt. Zum Vergleich: der i9-9940X liegt bei 3,3 GHz Basis- und 4,0 GHz Turbotakt, der i9-9980XE bei 3,0 GHz Basis- und 4,5 GHz Turbotakt. Dafür hat Intel auch die TDP aufgebohrt. Der i9-9990XE soll sich ganze 255 Watt standardmäßig genehmigen dürfen. Alle anderen Skylake-X Refresh-Prozessoren liegen bei 165 Watt. Daher werden auch nur die stärksten Mainboards für den neuen Prozessor geeignet sein.

Kaufbar nur über geheime Auktionen für OEMs

Ein weiterer spannender Aspekt ist der Vertriebsweg, den Intel für den i9-9990XE gewählt hat. Der Prozessor ist nur über geschlossene Auktionen erhältlich und kommt daher nicht in den Retail-Handel. Auch diese Auktionen können nicht von jedem besucht werden. Lediglich ausgewählte OEMs dürfen an den vierteljährlich stattfindenden Auktionen teilnehmen. An der ersten Auktion, die in der dritten Kalenderwoche stattfinden soll, nehmen nur drei OEMs überhaupt teil. Der Preis hängt durch die Auktionen auch davon ab, wie viel die OEMs bereit sind zu zahlen. Intel gibt zusätzlich keine Gewährleistung auf den i9-9990XE, weshalb er nur in absoluten Highend-Systemen zu finden sein wird. Wann Systeme mit dem Prozessor auf den Markt kommen, ist noch unbekannt.


Über Florian Maislinger 743 Artikel
Florian Maislinger ist Autor und Gründer von PC Builder's Club. Als gelernter IT-Engineer ist er bestens mit Computern und Hardware vertraut und seit Kindesbeinen an ein Technikliebhaber wie er im Buche steht. Er ist hauptsächlich für die News und unsere Social Media-Kanäle verantwortlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*