Nvidia GTX 2050 / GTX 1150 mit Benchmark geleakt

Nvidia GeForce GTX
(Bild: wccftech)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Die Nvidia GTX 2050 ist der Einstieg in die Turing-Serie. Sie könnte möglicherweise auch GTX 1150 heißen. Ein geleakter Benchmark gibt nun erste Infos.

Nvidias Turing-GPUs ohne Raytracing

Nvidia hat mit der neuen Turing-Architektur vor allem eine Technologie hervorgehoben. Raytracing ist das Hauptthema für die neue Grafikkarten-Generation. Damit ergeben sich jedoch einige Probleme für Nvidia. Raytracing benötigt einerseits eigene Hardware und andererseits auch sehr viel Hardware-Leistung. Entsprechend teuer hat das Unternehmen die RTX-Grafikkarten gestaltet. Dass die RTX 2070, RTX 2080 und RTX 2080 Ti viel kosten, ist jedoch kein wirkliches Problem. Ein Problem wird es erst im Einsteiger- und Mittelklassenbereich.

Auch die RTX 2060 könnte noch Raytracing-Hardware beinhalten. Der letzte Leak zeigte jedoch, dass auch eine Version ohne Tensor- und Raytracing-Kerne geplant sei. Diese komme als GTX 1160 bzw. GTX 1660 Ti auf den Markt – beim Namen sind sich die Leaks noch nicht ganz einig. Noch eine Preisstufe darunter ist Raytracing noch schwieriger zu etablieren. Eine RTX 2050 erscheint daher unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist, dass Nvidia hier eine GTX 2050 oder auch eine GTX 1150 auf den Markt bringt. Ein geleakter Benchmark zeigt nun erstmals eine solche Grafikkarte.

Nvidia GTX 2050 GTX 1150 vs RTX 2060

Geleakter Benchmark zeigt GTX 2050 / GTX 1150

Der gut informierte Thailänder TUM APISAK hat gestern die Screenshots zweier Benchmarks gepostet. Darauf zu sehen ist ein Geekbench-Ergebnis einer unbekannten Nvidia-Grafikkarte. Die Grafikkarte kam dabei mit 14 Compute Units aus, was 896 CUDA-Kerne bedeutet. Zum Vergleich: die RTX 2060 soll 30 CUs haben, während die RTX 2070 mit 36 CUs ausgestattet ist. Als Grafikspeicher sind 4 Gigabyte verbaut. Ob es sich um GDDR5 oder GDDR6 handelt, ist unbekannt. Mit dieser Anzahl an Kernen und dem Grafikspeicher erreicht die Karte auf den Screenshots 114.206 OpenCL-Punkte, was in etwa der halbe Score der ebenfalls abgebildeten RTX 2060 ist. Eine GTX 1050 Ti erreicht im gleichen Test gut 84.000 Punkte, während die GTX 1050 73.000 Punkte erreicht. Es ist daher gut möglich, dass es sich um eine GTX 2050 bzw. GTX 1150 handelt. Der große Abstand zur RTX 2060 könnte auch bedeuten, dass Nvidia dazwischen noch eine GTX 2050 Ti / GTX 1150 Ti platziert. Wann und in welcher Form die Grafikkarte auf den Markt kommt, ist noch unbekannt.

About Florian Maislinger 1111 Articles
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*