i9-9900KF: Intel-Prozessoren ohne iGPU samt Preisen geleakt

Intel Logo
(Bild: Intel)

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Vor kurzem gab es bereits Hinweise, dass Intel die Core i-Prozessoren ohne iGPU verkaufen könnte. Jetzt sind die CPUs samt Preisen in zwei Shops aufgetaucht.

Intel bringt Prozessoren ohne iGPU auf den Markt

Der Prozessorhersteller Intel ist mit seinen Produkten seit Jahren der Marktführer im CPU-Segment. Die Core i-Prozessoren sind dabei ein wichtiger Faktor, da sie dank integrierter GPU in sehr vielen Computern eingesetzt werden können, vor allem im Enterprise-Segment. Genau diese Eigenschaft scheint Intel nun aber in einer eigenen Serie wegzustreichen. Die vor kurzem geleakten Prozessoren mit dem F-Suffix am Ende sollen Prozessoren ohne iGPU sein. Es handelt sich dabei angeblich um die gleichen CPUs wie in der aktuellen Core i-Serie.

Ob Intel einen eigenen Die ohne die integrierten iGPUs auflegt oder einfach die iGPU deaktiviert, ist noch unbekannt. Die Prozessoren könnten jedoch deutlich günstiger als die aktuellen Modelle mit iGPU sein. Besonders Gamer sind auf die iGPU auch nicht angewiesen, da in diesem Segment meistens eine eigene dedizierte Grafikkarte zum Einsatz kommt. Intel könnte durch etwas günstigere Preise genau diese Zielgruppe im Visier haben und so entweder mehr verkaufen oder auch teildefekten Ausschuss loswerden. Die Modelle i9-9900KF, i7-9700KF, i5-9600KF und i5-9400F sind jetzt bei zwei europäischen Hardware-Retailern samt Preisen aufgetaucht.

Intel Core i9-9900KF i7-9700KF i5-9600KF i5-9400F

Preise in norwegischem und finnischem Shop aufgetaucht

Die englische Ausgabe von Tom’s Hardware ist auf zwei Hardware-Retailer gestoßen, die vier der geplanten Prozessoren bereits listen. Es handelt sich dabei um die Ableger der aktuell bereits erhältlichen Modelle i9-9900K, i7-9700K und i5-9600K sowie des noch nicht erhältlichen i5-9400. Alle sind mit einem F-Suffix und unterschiedlichen Preisen gelistet. Der norwegische Shop listet den i9-9900KF mit umgerechnet 684,97 US-Dollar, während der finnische Shop ihn schon für 511,26 US-Dollar listet. Der i7-9700KF ist für 528,17 US-Dollar nur im norwegischen Shop gelistet. Der i5-9600KF kostet im gleichen Shop 355,70 US-Dollar, während er im finnischen Shop nur 188,34 US-Dollar kostet. Der i5-9400F ist wieder nur in Norwegen gelistet und kostet 255,15 US-Dollar.

Die auseinanderklaffenden Preise deuten derzeit noch auf Platzhalterpreise hin. Die Listings zeigen jedoch, dass Intel scheinbar tatsächlich Prozessoren ohne GPU plant. Ob die Preise dann niedriger ausfallen, muss sich erst zeigen. Spannend ist auch, dass im norwegischen Shop nur Tray-Versionen gelistet sind. Möglicherweise sind die F-Prozessoren also auch für System-Builder, die oftmals mit etwas günstigeren Tray-Versionen arbeiten. In Zukunft könnten also bereits vorgebaute Gaming-PCs mit einem F-Prozessor ausgestattet sein. Intel dürfte die neue Serie übrigens sehr bald starten. Beide Shops geben an, die CPUs ab dem 3. Januar 2019 zu erwarten.

About Florian Maislinger 1111 Articles
Florian Maislinger is author and founder of PC Builder's Club. As a skilled IT engineer, he is very familiar with computers and hardware and has been a technology lover since childhood. He is mainly responsible for the news and our social media channels.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*