Blackmagic eGPU: externe Radeon Pro 580 fürs MacBook Pro

Blackmagic eGPU Apple
Die Blackmagic eGPU. (Bild: Apple)

Apple hat gemeinsam mit Blackmagic die Blackmagic eGPU vorgestellt. Die Radeon Pro 580 soll dabei gleichzeitig als Dock fürs MacBook Pro dienen.

Blackmagic eGPU: Grafikupgrade und Dock zugleich

Gemeinsam mit Blackmagic Design hat Apple heute eine neue externe GPU gezeigt. Bei der Vorstellung der neuen MacBook Pro-Modelle kam auch die Blackmagic eGPU zum ersten mal zum Vorschein. Es handelt sich dabei um ein externes Gehäuse, das etwas an den Mac Pro erinnert und eine Radeon Pro 580, das Profi-Pendant zur RX 580, beherbergt. In dieser werkelt der bekannte Polaris 20-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und 8 Gigabyte GDDR5-Speicher. AMD gibt die Rechenleistung mit 5,5 TFLOPS an.

Mit den MacBooks wird die GPU über Thunderbolt 3 verbunden. Neben dem Thunderbolt 3-Anschluss gibt es noch einige weitere Anschlüsse. So sind vier USB 3.1 Typ A-Ports, ein HDMI 2.0-Port und ein weiterer Thunderbolt 3-Port in USB Typ C-Ausführung verbaut. Als Stromversorgung dient ein Kaltgerätestecker und damit ein integriertes Netzteil. Über den Thunderbolt-Port können angeschlossene Geräte auch mit bis zu 85 Watt geladen werden. Die Blackmagic eGPU wird damit zum Dock für Apple-Geräte.

2,8- bis 8-fache Leistung


Laut The Verge spricht Apple bei der eGPU von einer deutlich gesteigerten Grafikleistung. So soll mit dem neuen MacBook Pro 15 Zoll eine Steigerung um den Faktor 2,8 möglich sein. Beim kleineren 13 Zoll-Modell soll sich die Grafikleistung sogar verachtfachen. Laut Apple ist die eGPU zu allen Macs und MacBooks mit Thunderbolt 3-Schnittstelle kompatibel. Das Gerät ist exklusiv über den Apple-Store erhältlich und kostet dort 695 Euro.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*