G.Skill übertaktet DDR4-Arbeitsspeicher auf 5.543 MHz

G.Skill Trident Z RGB
(Bild: G.Skill)

Der Speicherhersteller G.Skill hat seinen eigenen Arbeitsspeicher erneut übertaktet. Mit einem Takt von 5.543 MHz bricht das Unternehmen ganze 13 Rekorde.

G.Skill OC-Weltcup: 5.543 GHz-Marke geknackt

G.Skill hat sich in den letzten Jahren als einer der führenden Arbeitsspeicher-Hersteller mehr als etabliert. Die Produkte sind ungeschlagen beliebt bei Gamern wie auch bei Übertaktern. Beim hauseigenen OC-Weltcup gibt es jetzt gleich mehrere neue Rekorde. So takteten die Extremoverclocker TOPPC, Kinpin und Splave die Trident Z-Module auf ganze 5.543 MHz. Dafür war ein eigens angefertigter Pot mit Flüssigstickstoff nötig, um die Wärme abzuführen. Auch 12 weitere Rekorde mit diversen Benchmarks wurden gebrochen. G.Skill setzt bei seinen Trident Z-Modulen fast durchgehend auf Samsungs B Die-Chips. Diese sind im DDR4-Segment nach wie vor die leistungsstärkste Variante.

Trident Z RGB-Kit mit 5.066 MHz


Auf der Messe stellte der Speicherhersteller gleich noch ein weiteres Produkt vor. So gibt es bald Trident Z RGB-Module im 8 GB-Format mit bis zu 5.066 MHz Standardtakt. Dies soll ohne besondere Kühlung möglich sein. Auch hier setzt G.Skill auf die Samsung B-Dies mit 21-26-26-54-Timings. Das Kit soll Ende des Jahres auf den Markt kommen, einen Preis nannte das Unternehmen noch nicht.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*