Intel: Cascade Lake-X erst 2019, Skylake-X-Refresh mit 22 Kernen und Coffee Lake-Achtkerner im Herbst

(Bild: Intel)

Neuen Informationen aus Japan zufolge hat Intel Cascade Lake-X auf 2019 verschoben. Stattdessen soll bald ein Skylake-X-Refresh mit bis zu 22 Kernen kommen.

Intel in der Sockel-Zwickmühle

Auf der Computex überraschte Intel noch den Großteil des Saales und der Presse. Der Prozessorhersteller kündigte an, bis zum Jahresende einen HEDT-Prozessor mit 28 Kernen auf den Markt zu bringen. Wirklich konkrete Informationen gab Intel auf der Messe nicht preis, zeigte jedoch einen Benchmark mit übertaktetem 28-Kerner auf 5 GHz auf einem Gigabyte-Mainboard. Auch Asus stellte ein passendes Mainboard-Konzept für Cascade Lake-X, das Asus Dominus, auf der Computex aus.

Problematisch an der 28 Kerne-CPU ist vor allem die Größe. So hat Intel für seine aktuellen HEDT-Prozessoren mit bis zu 18 Kernen den Sockel 2066 umgesetzt. Die ganze Plattform launchte erst letztes Jahr. Die 28 Kerne brauchen jedoch nicht nur deutlich mehr Platz in der CPU, sondern vor allem deutlich mehr Pins. So kommt nur der Server-Sockel LGA-3647 infrage, welcher auch schon für Skylake-SP und ebenfalls bis 28 Kernen zum Einsatz kommt. Entsprechend hätte das Unternehmen bereits nach einer Generation seine HEDT-Kunden zum Kauf eines neuen Mainboards mit neuem Sockel genötigt. Anders geht hier AMD vor. Der Intel-Konkurrent setzte bereits bei der ersten Threadripper-Generation auf den SP3-Sockel, TR4 im Endkundensegment genannt, welcher 4094 Pins aufweist. Entsprechend können auch die X399-Mainboards problemlos mit den neuen 32 Kern-Prozessoren der Threadripper 2000-Generation bestückt werden. Intel scheint jetzt jedoch einen anderen, jedoch seltsamen Ausweg gefunden zu haben.

Kein Cascade Lake-X mit 28 Kernen im Jahr 2018


So will die japanische Website pc.watch.impress.co.jp über OEM-Quellen in Erfahrung gebracht haben, dass Intel zuerst einen Skylake-X-Refresh auf den Markt bringen will. Dieser soll mit bis zu 22 Kernen erscheinen und weiterhin auf dem Sockel 2066 Platz finden. Damit ist die Chance groß, dass eine weitere Generation mit dem X299-Chipsatz kompatibel ist, auch mit 22 Kernen. Der bereits auf der Computex gezeigte 28-Kernprozessor der Cascade Lake-X-Serie soll laut der Website dann erst im zweiten Halbjahr 2019 auf den Markt kommen. Der Skylake-X-Refresh wäre damit quasi ein Lückenbüßer. Intel scheint sich mit der 28 Kerne-Plattform etwas übernommen zu haben.

Coffee Lake-Achtkerner kommt im Herbst

Einmal mehr bestätigt die japanische Website zudem den geplanten Launch des Coffee Lake-Achtkerners. Dieser soll noch 2018 auf den Markt kommen, und zwar im September oder Oktober. Dabei wird Intel angeblich eine neue Generation an Prozessoren auflegen, quasi einen Coffee Lake-Refresh. Das Topmodell, eventuell mit dem Namen 9700K, wäre demnach der Achtkerner mit 16 Threads.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*